Was drin steht und warum Sie diese Bücher lesen sollten

Beste Business Bücher: 2024 und Evergreens

Diese 25 Business Bücher machen Sie reicher - Update 2024

Studien sagen: Richtige Leseratten futtern sich im Laufe ihres Lebens durch 4.000 – 5.000 Bücher. Ich habe viele Business Bücher gelesen, aber nicht mitgezählt. Und die Menge entscheidet ja nicht, sondern WAS wir lesen. Hier kommen meine Leseempfehlungen für Business, Beruf und persönliche Weiterentwicklung: Strategie, Führung, Marketing, Produktivität und für das Reflektieren in eigener Sache. 

Besonders wertvoll finde ich diese Bücher, weil sie nach dem Zuklappen etwas bewirken: Lesen -> Lernen -> Umsetzen. Die hier vorgestellten Bücher sind meine All-Time Favoriten; ich erweitere diese Liste laufend. Einige Titel sind brandaktuell, andere sind Klassiker die für mich zeitlos und dauerhaft wertvoll sind. All diese Titel haben mir in unterschiedlicher Weise Wissen vermittelt, mich herausgefordert anders zu denken oder Neues zu wagen. 

Auch wenn ich bei weitem nicht alles umgesetzt habe was drin steht: Diese Bücher haben mich persönlich reicher gemacht und nach vorne gebracht. Und die am besten anwendbaren Inhalte und Elemente wandern automatisch direkt in unsere Kooperation.


Hinweis: Die meisten Bücher gibt es auch auf Deutsch, einige als Hörbuch. 

Diese 25 Business Bücher machen Sie reicher - Update 2024

Studien sagen: Richtige Leseratten futtern sich im Laufe ihres Lebens durch 4.000 – 5.000 Bücher. Ich habe viele Business Bücher gelesen, aber nicht mitgezählt. Und die Menge entscheidet ja nicht, sondern WAS wir lesen. Hier kommen meine Leseempfehlungen für Business, Beruf und persönliche Weiterentwicklung: Strategie, Führung, Marketing, Produktivität und für das Reflektieren in eigener Sache. 

Besonders wertvoll finde ich diese Bücher, weil sie nach dem Zuklappen etwas bewirken: Lesen -> Lernen -> Umsetzen. Die hier vorgestellten Bücher sind meine All-Time Favoriten; ich erweitere diese Liste laufend. Einige Titel sind brandaktuell, andere sind Klassiker die für mich zeitlos und dauerhaft wertvoll sind. All diese Titel haben mir in unterschiedlicher Weise Wissen vermittelt, mich herausgefordert anders zu denken oder Neues zu wagen. 

Auch wenn ich bei weitem nicht alles umgesetzt habe was drin steht: Diese Bücher haben mich persönlich reicher gemacht und nach vorne gebracht. Und die am besten anwendbaren Inhalte und Elemente wandern automatisch direkt in unsere Kooperation.


Hinweis: Die meisten Bücher gibt es auch auf Deutsch, einige als Hörbuch. Die Buch-Links (Klick auf die Bilder oder Titel) sind Amazon Affiliate-Links.
Wenn Sie ein Buch darüber kaufen, erhalte ich ein Provisiönchen. Für Sie bleibt der Preis unverändert.

25 beste Business Bücher: Favoriten 2024, aller Zeiten und mein erstes Mal

In einem meiner ersten Jobs als Junior Produktmanager war vieles Neuland. "Marketing" hieß dort damals: Hier mal eine Broschüre, dort mal ein Messestand. Alles eher spontan gestartet und wenn 2 Entwürfe zur Wahl standen, wurde meist das gewählt was der Frau des Chefs am besten gefiel: Management by Küchenkabinett. Meine Aufgabe war: "Herr Möller, bringen Sie da mal irgendwie Grund rein."

Wie sollte das gehen? Ich hatte Glück: Irgendjemand drückte mir das Buch "Marketing Management" von Philip Kotler in die Hand. Da öffnete sich für mich eine neue Welt: Stück für Stück professionalisierten wir mit Hilfe dieser Bibel unser Marketing. Und ich war im besten Sinne angefixt. Seitdem lese ich mit Begeisterung Business Bücher. Hier stelle ich Ihnen meine persönlichen Favoriten vor. Auch "Marketing Management" gehört nach wie vor dazu.

25 beste Business Bücher: Favoriten 2024, aller Zeiten und mein erstes Mal

In einem meiner ersten Jobs als Junior Produktmanager war vieles Neuland. "Marketing" hieß dort damals: Hier mal eine Broschüre, dort mal ein Messestand. Alles eher spontan gestartet und wenn 2 Entwürfe zur Wahl standen, wurde meist das gewählt was der Frau des Chefs am besten gefiel: Management by Küchenkabinett. Meine Aufgabe war: "Herr Möller, bringen Sie da mal irgendwie Grund rein."

Wie sollte das gehen? Ich hatte Glück: Irgendjemand drückte mir das Buch "Marketing Management" von Philip Kotler in die Hand. Da öffnete sich für mich eine neue Welt: Stück für Stück professionalisierten wir mit Hilfe dieser Bibel unser Marketing. Und ich war im besten Sinne angefixt. Seitdem lese ich mit Begeisterung Business Bücher. Hier stelle ich Ihnen meine persönlichen Favoriten vor. Auch "Marketing Management" gehört nach wie vor dazu.

In diesem Buch geht es um Produktivität. “The One Thing” liefert dafür ein simples, aber mächtiges Prinzip. Dass man sich fokussieren und auf eine Sache konzentrieren soll, klingt zunächst banal. Aber das Erkennen / Erarbeiten des eigenen “One Thing”, das Verankern in den eigenen Routinen, der Umgang mit Störfaktoren und das Austricksen des Schweinehundes werden hier jedoch so konsequent und logisch erklärt wie selten.

Gary Keller räumt dabei auch mit dem Mythos des Multitaskings auf: „Wenn Sie versuchen, zwei Dinge auf einmal zu tun, werden sie keines richtig machen. Wenn Sie glauben, Multitasking sei eine effektive Methode, um mehr zu erledigen, werden Sie feststellen, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Es ist eine effektive Methode, um weniger zu erledigen.“

Für den Inhalt und die Essenz hätte es meiner Meinung nach nicht 250 Seiten gebraucht. Aber trotzdem ist es für mich eines der besten Bücher mit dem größten persönlichen Nutzen. Warum? Weil es gründlich hilft, sich die entscheidenden Fragen zu stellen, große Ziele zu klären und die eigenen Potentiale freizusetzen. So war dieses Buch für mich ein wichtiger Trigger, den Schritt in das selbständiger Unternehmertum zu wagen, den ich nie bereut habe.

Gary Kellers Schreibstil ist etwas “amerikanisch”, aber nicht übertrieben. Das Buch gibt es mittlerweile auch in deutsch sowie als Hörbuch. Mir hat das Hörbuch gut gefallen: Die Gedanken verankern sich so besonders gut im Kopf und Stefan Lehnen hat eine gut zum Thema passende Sprechstimme.

Businessbuch Rezension the one thing

Wann / warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie – im Business oder/und persönlich – sich klarer darüber werden wollen, was Sie wirklich antreibt. Wenn Sie Ihre eigene Prioritäten klären und dann konsequent verfolgen wollen. Wenn Sie Probleme damit haben, sich auf ein Ziel festzulegen. Wenn Sie Routinen suchen, um an Ihren großen Zielen dranzubleiben – auch und gerade wenn es schwierig wird. Und nicht zuletzt: Wenn Sie mehr Klarheit und Sinn im täglichen Tun und Handeln suchen.

"The One Thing" hilft, eine große eigene Vision aufzubauen und leitet dann die nächsten Schritte für das Erreichen dieses Ziels ab. Das klingt zunächst nicht revolutionär, aber die logischen Ketten helfen zu verstehen, was langfristig den Unterschied zwischen Erfolg und Scheitern ausmacht. Die eindringliche Botschaft des Buches bleibt nach dem Lesen im Kopf.

Schlappe 16 Mio Aufrufe bei Yuotube, Tendenz weiter steigend – und das mit einem 10 Jahre altem Video. Simon Sinek hat das geschafft – mit seinem legendären TEDx Vortrag “Start with a Why”.

Sinek zeigt, was erfolgreiche Unternehmen und Führungskräfte von anderen unterscheidet: Sie sind von einer felsenfesten Motivation getragen, von einem starkem “Warum”. Das ist der Leitstern, die Motivation und das Navigationssystem für alle wichtigen Entscheidungen und die Frage: Warum ich tue, was ich tue?

Er entwickelt im Buch ein einfaches und dabei kraftvolles Modell, das dahin führt. Und Dinge wie Positionierung, Strategie, Führung und Prioritäten aus diesem Warum logisch ableitet. Mir ging es wie vielen. Man denkt: “Klar, ist ja logisch, wie sonst?”. Meine Erfahrung zeigt mir allerdings: Es ist leichter, dazu “ja” zu sagen, als es in der Selbstmanagement-Praxis konsequent umzusetzen. Das Buch hilft dabei, die Mechanismen dahinter zu verstehen und sie für das eigene Denken und Tun anzuwenden.

Businessbuch Rezension Frag immer erst warum

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie – im Business oder/und persönlich – sich klarer darüber werden wollen, was Sie wirklich antreibt und Ihr Denken und Handeln danach ausrichten wollen. Im Business führt das zu Strategie-, Posionierungs- und Führungsaspekten, im Privatleben hilft es, in sich zu gehen: “Was macht ein gelungenes Leben für mich aus und warum?”

Einige sagen: “Das Buch ist für den Inhalt zu lang.” Mein Tipp: Schauen Sie sich das Video an, es ist wirklich toll. Und dann entscheiden Sie, ob Sie das Buch lesen wollen.

Zum Video geht es hier

Nigel Risner fordert den Leser heraus: Tust Du das wofür Du wirklich stehst? Bist Du wirklich bei der Sache oder sieht das – für andere, aber auch für Dich selbst – nur so aus? Nicht jeder seiner Thesen würde ich 1:1 unterschreiben, aber das Buch hat mich dazu gebracht, mir die eine oder andere unbequeme Fragen in eigener Sache zu beantworten.

Ich hatte das Glück, Nigel als Redner zu erleben. Er machte in seinem Vortrag einen einfachen Test dazu, wie befangen wir heutzutage sind. Er hielt vor 500 Leuten einen 50€ Schein in die Luft hielt und fragte, wer ihn sich von der Bühne holen möchte. Kaum zu glauben: Keiner stand auf. Jeder vermutete einen Trick, dachte sich “was passiert dann mit mir?” “was denken die anderen?” Auch ich blieb sitzen. Irgendwann holte sich jemand den Schein – ohne dass irgendetwas Schlimmes passierte.

Sein Buch habe ich danach in einem Rutsch durchgelesen. Leider hat danach keiner mehr einen 50€ Schein in die Luft gehalten. Diesmal würde ich ihn mir holen.

Businessbuch Rezension Impcat Code

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie sich selbst prüfen wollen wie konsequent Sie nach Ihren Werten und Vorstellungen leben und agieren. Es geht also sowohl um das Klären von eigenen Zielen und Motivationen wie auch zu Wegen, das Selbstmanagement zu unterstützenUnd wenn Sie in diesem Zusammenhang. Ihre eigene Präsenz, das “bei der Sache sein” verbessern wollen. Und wenn es Ihnen nichts ausmacht, sich dabei – im besten, konstruktiven Sinne – auch etwas provozieren zu lassen.

Dieses Buch ist ein Klassiker: Der Karriereexperte und Theologe Richard Nelson Bolles hat es schon 1970 geschrieben. Es geht darum, wie man seine berufliche Bestimmung und Erfüllung  klärt, um dann einen systematischen Weg zu finden, um diesem großen Ziel näher zu kommen.

Dafür entwirft Bolles das Bild des Fallschirms bzw. einer Blume: 7 Elemente wirken hier jeweils zusammen, um die eigenen Wünsche, Neigungen und Fähigkeiten zu erkennen und um diese dann bestmöglich in Bezug und Karriere einzubringen.

1. Kernkompetenzen: Was tue ich gut und gern?
2. Interesse, Fachkenntnisse und Leidenschaften? 
3. Geografie / Orte: Wo will ich leben und arbeiten?
4. Gehalt / Einkommen: Wie wichtig, welches Ziel?
5. Die Menschen: Mit wem will ich zusammenarbeiten?
6. Die Werte: Welche Haltung und Kultur passt zu mir?
7. Andere, mir persönlich wichtige Rahmenbedingungen

Diese logische Kette zwingt den Lesenden, Farbe zu bekennen. Sie schafft Klarheit darüber, was vermeintliche, aber eher von außen herangetragene Einschätzungen oder Erwartungen sind. Und im Unterschied dazu, was uns wirklich tief im Inneren bewegt. Diese Erkenntnisse sind wertvoll, um in Bezug auf Beruf und Karriere gute Entscheidungen zu treffen, wenn es um Berufswahl, Neuorientierung, Karriereschritte oder um den Schritt in dies Selbständigkeit geht. Der Titel der deutschen Übersetzung: "Durchstarten zum Traumjob" greift deshalb zu kurz.

Auch nach Richthard Bolles Tod hat dieses wegweisende Werk nichts von seiner Aktualität verloren. Die renommierte Karriereexpertin Katharine Brooks hat es komplett überarbeitet und aktualisiert: Aktuelle wissenschaftliche Studien, Digitalisierung und "New Work" Aspekte finden sich so in der aktuellen Ausgabe wieder. Geblieben ist der besonderes Denkansatz von Richard N. Bolles, um sich bewusst mit der eigenen beruflichen Entwicklung auseinanderzusetzen.


Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Die Zeit nennt das Buch schlicht »Die Bibel der Jobsuchenden«. Es ist aber mehr: Ein wertvoller Ratgeber für alle, die sich bewusst mit der eignen beruflichen Entwicklung auseinandersetzen wollen. Als selbständiger Unternehmer suche ich keinen Angestellenjob, aber fand und finde die hier behandelten Fragen und Übungen für Selbständige und Arbeitnehmende gleichermassen wichtig. Zum Beispiel schaue ich im Rahmen meiner Jahresplanung immer mal wieder in die "Blumenübung" hinein, um zu erkennen was geblieben ist und was sich ggf. verändert hat.

Seth Godin definiert den “Tribe” als die mächtigste soziale Einheit – analog zu den menschlichen Stammesstrukturen. Ein Tribe besteht aus 3 Komponenten: Einer Gruppe von Menschen, einem gemeinsamen Ziel und einer Führungsfigur, die starke Ideen mit Identifikationspotential entwickelt. Dieser Leader vertritt und organisiert den Tribe, der ihm folgt und den die gemeinsame Idee verbindet: “People like us do things like this.”

Godin bezieht diese Struktur auf das Business: Er zeigt, wie Unternehmen die Macht einer verbindenden Idee in Verbindung mit starken Identifikationsfiguren nutzen können, um eine treue Fanbasis aufzubauen. Das können im ersten Schritt Newsletterleser/Innen sein, dann kaufende Kunden und später Fans, die weiterempfehlen.

In Zeiten der sozialen Medien bekommt das Modell neue Facetten. Aber gerade weil hier soviel auf einen einprasselt, ist die Besonderheit, die Stärke der Idee noch entscheidender.

Deshalb empfiehlt Seth Godin, das Angebot für den bestehenden oder zu bildenden Tribe möglichst exklusiv und sinnvoll für eine ausgesuchte Gruppe von Menschen zu gestalten. Also: Klasse und Passung schlägt Masse. Die Voraussetzung: Verstehen, was die avisierte Stammesgesellschaft an Wünschen verbindet und was einen auszeichnet, diese Tribe” anzuführen.

Der größte Vorteil eines Tribes ist die Verbindung und die Interaktion zwischen dem Leader und der Außenwelt. So kommunizieren die Mitglieder des Tribes untereinander und wirken nach außen als Botschafter und Multiplikatoren. Und zwar aus eigenem Antrieb.

Businessbuch Rezension Tribes

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie – im Business oder/und persönlich – sich klarer darüber werden wollen, was Sie wirklich antreibt und Ihr Denken und Handeln danach ausrichten wollen. Im Business führt das zu Strategie-, Posionierungs- und Führungsaspekten, im Privatleben hilft es, in sich zu gehen: “Was macht ein gelungenes Leben für mich aus und warum?”

Einige sagen: “Das Buch ist für den Inhalt zu lang.” Mein Tipp: Schauen Sie sich das Video an, es ist wirklich toll. Und dann entscheiden Sie, ob Sie das Buch lesen wollen.

Zum Video geht es hier

Auch diese Buch ist auf dem Weg zu einem Business Klassiker. Die Zielgruppe sind in erster Linie UnternehmerInnen und Startups, aber es ist für alle wertvoll, die unternehmerisch denken und agieren; auch im angestellten Management. 

Stefan Merath setzt sich mit einem zentralen Problem beruflich besonders engagierter Menschen auseinander: Der persönlichen Überbelastung. Und man kann mit diesem Buch - auf andere, unterhaltsame Weise, denn das Ganze ist als Fallstudiengeschichte aufgezogen -  zu neuen Perspektiven kommen.

Der fiktive Protagonist, Thomas Willmann, arbeitet mit Hilfe eines Coaches / Mentors heraus, warum er im kompletten Burnout und einer totalen Krise gelandet ist. Stück für Stück werden Ursachen, Zusammenhänge und im Verlauf die Lösungswege entwickelt:
- Die tatsächlichen Ursachen einer Krisensituation
- Das Erkennen und die Arbeit an der eigenen Einstellung
- Rollenunterschiede: Fachkraft, Manager, Unternehmer
- Klären und Hinterfragen von Werten, Strategien, Zukunftsvision
- Engpassfaktoren und kontinuierlicher Verbesserungsprozess

Im Buch machen sich Thomas Willmann und sein Coach auf diese Reise durch diese Schritte und am Ende ... - das verrate ich Ihnen nicht 🙂

Businessbuch Rezension Stefan Merath

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie merken dass alles zuviel wird und/oder für sich klären wollen, in welcher Rolle Sie sich am wohlsten fühlen. Denn nicht immer landet man ja automatisch auf der Position / in der Rolle, wo sich alles richtig anfühlt. Und natürlich müssen Sie nicht wie Themas Wittmann warten, bis der große Burnout Knall kommt. Das Buch ist auch gut geeignet und Ihre Antennen schärfen wollen, dass es nicht soweit kommt. Und um herauszufinden was einen wirklich antreibt. 

Die Geschichte drumherum ist ein guter Rahmen und so unterscheidet sich das Buch in seiner Erzählform von reinen Fachbüchern - darum ist es auch als Hörbuch eine Empfehlung.

Handbücher und Ratgeber zu „Business- / Startupgründung“ gibt es viele. Und je nach Phase, Vorwissen und dem Aspekt, für den man sich besonders interessiert, gibt es jede Menge Bücher und darunter viele wertvolle.  

Dieses ist ein Handbuch im Sinne des Wortes. Denn es bietet einen guten Überblick und ist als begleitender Roter Faden für Gründungsvorhaben gut geeignet: Was beim Gründen zu beachten ist, mit welcher Methodik man vorgehen sollte und warum, wie eine Idee in eine Konzept und in ein monetarisierbares Geschäftsmodell überführt wird, und wie man typische Fehler vermeidet.

Ich z.B. kannte bei meiner ersten Gründung vor vielen Jahren das „Business Model Canvas“ zuvor nicht. Das haben die Autoren auch nicht erfunden, aber hier ist diese einseitige Zusammenfassung einer Business Idee logisch gut eingebettet und man kann so schnell sehen, wo das eigenen Konzept noch Lücken hat, wo der Kundennutzen noch zu vage ist, die Ressourcenbedarf noch nicht klar erfasst wurde oder wo es gilt „make or buy“ Entscheidungen zu treffen.

Man kann sich mit Hilfe des Buches Stück für Stück –­ von der Geschäftmodell-Hypothese über den Entwicklungsprozess, Kundenprofiling und -reise bis zur Validierung der Idee durcharbeiten. Oder man nutzt es als Nachschlagewerk, um gezielt zu einzelnen Phasen, Methoden oder Begriffen Erläuterungen zu erhalten.

Die hier verlinkte deutsche Übersetzung ist sprachlich vielleicht nicht besonders ausgefeilt. Der Vorteil sind aber die kurz-knackigen Fallstudien aus dem deutschsprachigen Raum. 

Businessbuch Rezension Startup Handbuch

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie eine Gründung vorhaben - und auch, wenn Sie im Angestelltenverhältnis eine Innovation, eine Idee oder ein Konzept "pitchen" wollen bzw. müssen. Also: Einen Business Case vorstellen, sei es um Entwicklungs-, Marketing- oder Vertriebsressourcen dafür zu erhalten. Für alle diese Zwecke haben Sie mit diesem Buch ein geeignetes Nachschlagewerk in der Hand, das mit ca. 450 Seiten eine gute Balance zwischen nötiger Tiefe und guter Lesbarkeit findet.

"Alles muss ich selber machen. sonst klappt's ja doch nicht" - es soll ja Chefs geben die immer noch so denken. Günter Faltin stellte in seinem Buch schon 2009 einen anderen Ansatz vor: Bei immer größer werdender Spezialisten und Komplexität müssen UnternehmerInnen nicht mehr jede Disziplin selbst beherrschen, sondern die Gabe haben, in einem modularen Ansatz mit Hilfe von Bausteinen wie Buchhaltung, Logistik, Produktentwicklung, Marketing, Office Management in Unternehmen zu komponieren.

Soweit die Theorie. Entscheidend - und da scheitern viele - ist die Umsetzung ("Richtiges richtig tun ..."). Am Beispiel seiner eigenen „Teekampagne“ zeigt Faltin sehr plastisch und beeindruckend sein Prinzip der "konzept-kreativen Gründung" meint. Er geht auf wesentliche Erfolgsprinzipien ein wie Skalierbarkeit, Einfachheit und Risikomanagement ein. Zitat Günter Faltin: "Je besser eine unternehmerische Idee ist, je durchdachter und ausgearbeiteter, je mehr sie einem vollendeten Kunstwerk gleicht, desto mehr wird sie sich durchsetzen." 

Besonders beeindruckend: Die von Faltin initiierte Fallstudie der "Teekampagene" erhielt als eine reale GmbH im Jahr 2009 den Deutschen Gründerpreis. Ein toller Proof of Concept.

Businessbuch Rezension Kopf schläft Kapital

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie eine Unternehmensgründung planen. Aber auch, wenn Sie aus dem Tagesgeschäft Hamsterrad raus und mehr AM statt IM Unternehmen wollen, macht dieses Buch Mut. Und es zeigt konkrete Lösungswege auf, wie ein intelligentes, auf Komponenten basierendes Geschäftskonzept aussehen kann. Mich hat dieser unkonventionelle Ansatz mit seiner zwingenden Logik sehr beeindruckt. Ich finde, das Modell ist nicht nur für Startups sehr interessant, sondern auch für bestehende Unternehmen, die sich für die Zukunft bewusst aufstellen wollen. 

Hier kommt die Bibel: "Marketing Management" ist ein Top Weltbestseller der Marketing-Lehrbücher. Es bietet einen Überblick über die grundlegenden Konzepte und Techniken des Marketings. Es wurde laufend aktualisiert und liegt nun in der 15. Edition vor, die schlappe 1040 dick ist. Man liest es also eher nicht in eine Rutsch durch, sondern nutzt es als Nachschlagewerk zu gezielten Marketingaspekten. Es werden behandelt:

  • Marketing-Management verstehen
  • Marketingerkenntnisse gewinnen
  • Kunden erreichen und binden
  • Starke Marken aufbauen
  • Marktangebote gestalten
  • Nutzen bieten und kommunizieren
  • Erfolgreich nachhaltiges Wachstum schaffen

Im Verlauf werden u.a. Produktentwicklung, Preisbildung, Vertrieb, Promotion und Marktforschung erfasst - inklusive neuerer Entwicklungen im digitalen Marketing. Hier würde ich allerdings eher zu spezieller Fachliteratur greifen.

Ich selbst habe das Buch schon seit 1992. Und manchmal schaue ich dort  - Internet hin oder her - heute immer noch rein und staune wie zeitlos manche Inhalte sind.

Businessbuch Rezension Marketing Management

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

"Marketing Management" ist ein zeitloses Nachschlagewerk für alle, die sich für Marketing interessieren: Studenten, Praktiker von Anfängern bis Profi und für jeden, der für sein Marketingwissen eine fundierte Basis sucht. Es gibt inzwischen viele unterschiedliche Ausgaben in deutsch und englisch. Die hier verlinkte Version beinhaltet den Zugang zu einem e-learning Kurs, der mittels Fallstudien den Praxisbezug nochmals erhöht.

Der Untertitel: “Die 10 Programme die jeden Menschen steuern" macht neugierig. Und auch die Kombination der Autoren: Ulrich Oldehaver coacht als Mentaltrainer Führungskräfte und viele Spitzensportler. Youri Keifens ist einer der führenden Texter/Copywriting Experten und verfügt über NLP- und Hypnoseerfahrung.

Die Autoren analysieren unser individuelles "Betriebssystem" anhand von 10 Programmen, die bereits früh angelegt werden und uns immer wieder so denken und agieren lassen, wie wir es jeweils tun. Die Gegenpole sind z.B. "Reaktiv vs. Proaktiv", Detail vs. Global", "Weg von vs. Hin zu".

Diese Programme werden charakterisiert, mit Beispielen erläutert und die Autoren zeigen, wie man Menschen erkennt, die von ihnen gesteuert werden. In der Realität gibt es natürlich auch Mischformen. Aber es ist schon erstaunlich, wie oft Sie sich beim Wiedererkennen des einen oder anderen Programms ertappen können – sei es in Bezug auf andere Menschen oder (mindestens genauso wichtig) in eigener Sache.

Sie erkennen anhand praktischer Alltagsbeispiele sehr plastisch, wie diese »Meta-Programme« wirken und erfahren mehr zu den damit jeweils verbundenen Stärken und Schwächen. Im weiteren Verlauf zeigen die Autoren, wie man die Programme jeweils erkennt und welche Art der Kommunikation am besten zu welchem "Persönlichkeits-Code" passt. 

Das Buch ist sehr gut recherchiert und logisch aufgebaut. Die komplexen psychologischen Hintergründe werden dabei leicht verständlich dargestellt, die Beispiele / Fallstudien machen das Buch sehr praxisnah und es ist leicht zu lesen. Als Lesende bekommen Sie konkrete Werkzeuge an die Hand, die Sie im Alltag einfach ausprobieren und umsetzen können. Neue Erkenntnisse und viele Aha-Momente sind garantiert.

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Ich sehe 2 Zielgruppen für dieses unterhaltsame und dabei fundiert-tiefgründige Buch: Zuerst alle, die besser erkennen wollen wie Menschen "ticken" und sich damit das Verstehen und das Kommunizieren leichter machen möchten – sei es im Beruf oder im Privatleben. Als zweite Zielgruppe sehe ich im beruflichen Kontext alle, die Texte schreiben, Content produzieren und mit ihren Worten die richtigen Menschen erreichen und überzeugen möchten. In Zeiten des Info-Overloads und austauschbar-beliebiger KI-generierter Texte eine Schlüsselkomptenz, die zukünftig noch wichtiger werden wird.  

In beiden Fällen geht es dabei nicht um Manipulation, wie manche/r beim Untertitel vermuten könnte, sondern darum, unsere Kommunikation zu verbessern. Indem wir bewusster die Muster erkennen, die uns manchmal das Miteinander erschweren. 

“Positionierung”: Das Wort klingt für viele theoretisch. Sally Hogshead macht es anders und füllt den Begriff mit Leben. Sie nutzt eine bildhafte Sprache und macht unter anderem anhand von Jägermeister und Pistazieneis klar, worum es ihr geht.

Sally hat ein Modell entwickelt, das ideal für eine Personenmarke passt. Aber auch für Unternehmen, die mit ihrer Marke eine Persönlichkeit mit einer klaren, wiedererkennbaren Haltung und Identität transportieren wollen.

Ihre Methode basiert auf einer Matrix mit 7×7 “Archetypen”. Jeder Archetyp hat definierte Attribute / Vorzüge, die ihn auszeichnen. Und diese zusammen wiederum münden in einen charakteristischen Claim. Die Archetypen tragen so bildhafte Namen wie “Der Maestro”, “Die Geheimwaffe” oder ganz bescheiden “Das Ass”.

Ein bisschen schubladenhaft wirkt das manchmal. Aber absolut hilfreich, um nicht beliebig zu sein, sondern klare Kante zu zeigen und wiedererkennbar zu sein. Frei nach Sally Hoghsheads Leitspruch: It´s good to be better – but it´s better to be different”.

Businessbuch Rezension Fascinate

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie klipp und klar kommunizieren wollen, welchen besonderen Mehrwert Sie für Ihre Zielgruppen bieten.  Dazu gehört auch die Überprüfung, ob Sie Ihre Zielgruppen ggf. etwas enger fassen sollten – und auf diese dann umso prägnanter wirken können. Meine Erfahrung: Ein sehr gut greifbarer, bildhafter Ansatz, der oft schneller zu konkreten Ergebnissen führt als 3- Tagesworkshops mit großem marketingtheoretischen Überbau.

Lassen Sie sich vom reisserischen Untertitel nicht abschrecken: "100 Geheimnisse der Werbepsychologie, um alles an wirklich jeden zu verkaufen und das GROSSE GELD zu machen" - noch Fragen? Egal, das Buch ist trotzdem wertvoll.

Marketing ist ja kein Selbstzweck: Es geht am Ende des Tages darum zu verkaufen. Was ja nichts Böses ist, wenn man keinen Schund verkauft.

Darum ist dieses Buch gerade für praktisch arbeitende Marketeers in Unternehmen wichtig. Deren Kunden ist ja zunächst – der eigene Vertrieb. Und den interessieren meist weniger Marketingtheorie, Positionierung, Strategie und Co. Sondern konkrete Dinge die den Verkauf unterstützen. Dafür ist dieses Buch eine echte Fundgrube:

  • Wie schreibe ich aufmerksamkeitsstarke Überschriften?
  • Welche Worte funktionieren besonders gut im Verkauf?
  • Was macht besonders gute Werbetexte (Copywriting) aus?
  • Welche psychologischen Trigger unterstützen Glaubwürdigkeit?

Für ein Fachbuch ist es sehr unterhaltsam geschrieben. Und: Eric Whitman kommt immer gut auf den Punkt, fasst wichtige Aspekte perfekt zusammen und somit erhält man in kurzer Zeit viel praktisch anwendbares Wissen. 

Businessbuch Rezension Cashvertising

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Egal in welcher Branche Sie tätig sind und welches Produkt oder welche Dienstleistung Sie vermarkten: Wenn Sie eine universell nutzbare Fundgrube für Anzeigen, Broschüren, Werbetexte, Websites, Blogs & Co. suchen, die Grundmuster erfolgreicher Werbung vermittelt: Hier ist sie. Die in diesem Buch dargestellten Techniken basieren auf der menschlichen Psychologie und funktionieren universell. Fun Fact: Der Autor Eric Whitman wendet seine Methode selbst an. Auf Bildern sieht er gern wie ein Arzt aus und in seiner AdPOWER!(TM)-Clinic lernen Unternehmer, wie sie die Verbraucherpsychologie nutzen können, um die Effektivität ihrer Werbung zu steigern.

Der „1 Page Marketing Plan?“ Das klingt ja ungefähr so seriös wie „Reich in 10 Tagen ohne Arbeit“. Aber da sind wir Deutschen generell etwas sensibler als andere.

Fehlende Planung ist einer der Hauptgründe, warum mehr als 50% der Unternehmen innerhalb von 5 Jahren scheitern. Aber zuviel Planerei bringt auch nichts – gerade im Mittelstand und bei Selbständigen. 

Deshalb hier geht´s nicht um Marketing Tieftauchen, sondern um einen kompakten Überblick in das Marketing und die Marketingplanung – auch und gerade für Einsteiger. Und den liefert der Autor: Kompakt, klar und unterhaltsam.Es gibt nur 3 Kapitel mit jeweils 3 Unterkapiteln. Die einfache Struktur hilft sehr, den Roten Faden beizubehalten. Das Buch gibt es aktuell nur auf englisch, aber es ist sehr leicht zu lesen.

Allan Dibb stellt uns im Verlauf das bekannte 80/20 Pareto Prinzips auf Steroiden vor: Seine 64/4 Regel sagt: 64% des Erfolgs werden durch 4% aller Aktivitäten generiert. Und da schliesst sich der Kreis zum 1 Page Plan: Nur wenn man gnadenlos priorisiert, kann man alles auf Eine Seite herunterkochen.

Gerade für Leute die schnell auf den Punkt kommen wollen: Lesebefehl!

Businessbuch Rezension 1 page Marktingplan

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie Marketingplanung ohne Ballast vornehmen möchten - sei es als Unternehmer, Selbständiger oder interessierter Marketing-Newbie. Sie müssen nicht zuviel Aufwand in diese hineinstecken, aber erhalten trotzdem gute Leitplanken für Ihr Marketing und vermeiden so wilden Aktionismus. Auf weniger als 250 Seiten bietet das Buch einen 360-Grad-Leitfaden dafür, wie Unternehmen das Beste aus ihren begrenzten Marketingressourcen machen. Es geht darum einen Marketingplan zu bauen, der tatsächlich umgesetzt wird. Und hier gilt – das kann ich aus der Praxis nur bestätigen: Kompakt schlägt Perfekt.

 „Content Marketing“ hat sich inzwischen zu einem allseits etablierten Marketingansatz entwickelt. Und somit wird´s auch schnell unübersichtlich. Die Autorinnen zeigen die nötige logische Kette auf, um mit klarer Positionierung und Content Marketing erfolgreich zu sein. Denn heutzutage reicht es nicht mehr „Content Marketing zu machen“: Sondern Sie müssen besser es besser tun als andere. Und ein häufiger Klassiker in der Unternehmensrealität ist immer noch: Man legt einfach los, erstellt eine Infografik zum Download und denkt, damit wäre Content Marketing erledigt.

„Think Content!“ ist hier als deutschsprachiges Standard-Werk für alle hilfreich, die solche Fehler vermeiden wollen. Sinnvollerweise strukturieren die Autorinnen das Buch in die 3 Bereiche: Content-Strategie, Content und Marketing, Content Formate & Produktion. 

Dann werden die einzelnen Phasen Stück für Stück beleuchtet, erklärt und mit Beispielen greifbar gemacht. Auf typische Fehler und wie man sie vermeidet gehen die Autorinnen auch ein. Alle natürlich oft mit Fokus aufs Web, aber gerade im strategischen Teil gelten die Inhalte für alle Kanäle.

Bei so einem "großen" Thema wie Content Marketing ist es schwierig, die Balance zu finden: Nicht zuviel für Einsteiger, und genügend Tiefe für Profis. Ich finde, hier wurde eine gute Mischung gefunden. 

Businessbuch Rezension Think Content

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie über Buzzwords hinaus das Konzept des Content Marketing verstehen und in Ihrem Unternehmen nahhaltig verankern wollen. Das Buch hilft auch, wenn Sie mit Agenturen im Contentbereich zusammenarbeiten und selbst mehr im Thema sein möchten, Je nach Branche, Produkten und Zielgruppen kann Content Marketing mehr oder weniger relevant für Sie sein. Aber hier haben Sie in jedem Fall einen gut strukturierten Ratgeber oder/und ein Nachschlagewerk an der Hand, das hilfreich ist. Ein Vorteil ist, dass hier nicht kurzfristige Trends im Vordergrund stehen, sondern die grundlegendenMechanismen und Erfolgsfaktoren, um systematisch gute, relevante Inhalte zu erschaffen. 

"... 10 Content Markting Techniken um täglich heißen Content zu schmieden und die Konkurrenz zu knechten ..." Der Untertitel liefert nicht nur einen Vorgeschmack darauf, WAS hier geschrieben steht, sondern auch WIE.

Denn Walter Epp, auch bekannt als "Schreibsuchti" schreibt herrlich anders als andere Autoren und Blogger: Bildgewaltig, mit tollen Spannungsbögen und auch gern mal provozierend. Vor allem beherrscht und vermittelt der Autor alle relevanten Aspekte der Content-Erstellung.

Die "Content Schmiede" hat 89 Seiten: Das ist nicht viel, aber Walter Epp bringt hier mehr praktischen Nutzen unter als andere auf 400 Seiten. Es werden 10 Content Marketing Techniken vorgestellt, um Texte zu schreiben die anders und besser sind als andere. Und schon die Kapitelüberschriften deuten an wie es geht - 3 Kostproben:

  • Wie ich Jeff Bezos zu meinem Content-Lieferanten gemacht habe
  • Der Hollywood-Trick, um alte Weisheiten in neuem Glanz erstrahlen zu lassen
  • Wie du deinen Content mit fremden Federn schmückst, ohne ein Dieb zu sein

Neben hohem Unterhaltungswert liefert Walter Epp vor allem ist viel Substanz und know-how: Zur Methodik von Themenfindung, zum Formulieren von Headlines und Copytexten, zum Spielen mit der Psychologie der Lesenden. Man muss und sollte nicht versuchen, den Stil des Autors zu kopieren. Aber sich über die Zusammenhänge klar zu werden und das für sich selbst in eigenem Stil zu transferieren - hier liegt ein großer Nutzen des Buches. Abgerundet wird es durch 51 Vorlagen zu mehr Traffic zum Download - und zack, ist man auf Walter Epps Newsletter Liste gelandet. Was aber super ist, wenn man den "Schreibsuchti-Stil" mag. Ich bin ein echter Fan.

Businessbuch Rezension Zonen Schmiede

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie in Ihrem Business regelmäßig Texte schreiben wollen, die "funktionieren" sollen: Blogger, Newsletter-Autoren, Marketingtext-Schaffende, Autoren - kurz: Content-Erstellende aller Art werden hier fündig. Walter Epps Schreibstil ist nicht für jede/n etwas - aber das ist eher ein Vor- als ein Nachteil, finde ich. Von der Substanz her ist die "Content Schmiede" in jedem Fall sehr wertvoll. 

"Texten können" ist anders als die "Content Schmiede": Beide Autoren haben jeweils ganz andere Stile (jeder auf seine Art prima) und auch die Zielsetzung unterschiedet sich: Hier legt Daniela Rorig ein komplettes Nachschlagewerk vor, das über das reine Schreiben hinaus die wesentlichen Einsatzgebiete des Verwenden von Texten im Marketing erfasst.

In17 Kapiteln werden hier unter anderem behandelt: Motivation des Lesenden, Psychologie des Textens, Textformeln, Storytelling, guter Schreibstil, Schreibtechniken, Headlines oder Teaser, Unternehmensdarstellung, Markenstimme, der Einsatz von Humor, die Struktur von Texten mittels eines Baukasten Systems. Dazu beleuchtet Daniela Rorig die Aspekte spezieller Medien und Formate im Business-Kontext: Werbetexte, Firmenbroschüre, Produkttexte, Webtexte, Blog, Social Media, E-Mail Marketing, Recruiting.

Die Inhalte werden mit Beispielen, Übungen, Do's & Don´ts, Checklisten sowie weiteren Tipps sehr praxisnah vermittelt. Die Themen sind super auf den Punkt gebracht und der Schreibstil ist bei aller Sachlichkeit locker und mit einer guten Prise Humor. Trotz der inhaltlichen Substanz und Tiefe hatte ich Spaß beim Lesen. Den Anspruch kann man auch haben wenn eine Spezialistin über "Texten" schreibt, aber hier wird er voll und ganz eingelöst :-).

Die Autorin setzt sich auch mit dem Thema "Gendern" auseinander. Man muss nicht zum gleichen Schluß kommen wie sie, aber sich bewusst entscheiden und dann konsequent in der Anwendung sein - darum kommt man heute nicht herum. 

Ein klare Empfehlung für alle, die professionell schreiben. Wer verstehen möchte, wie gute Texte entstehen die eine Wirkung entfalten und das auch selbst schaffen will, findet hier viel guten, zeitlosen Stoff.

Businessbuch Rezension Texten können

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie ein "Standardwerk" im positiven Sinne des Wortes zum Thema Texten mit all seinen Facetten suchen, das einen hohen Praxiswert hat. Und wenn Sie "Texten können" nicht nur als Handwerk des guten Schreibens, sondern als Schlüsselfaktor verstehen und einsetzen wollen, um die Qualität und damit die Wirkung geschriebener Botschaften zu erhöhen. Sowohl anfangende wie auch fortgeschrittene Schreiberlinge werden von diesem Buch profitieren.

Ich habe das Buch inzwischen mehreren Marketing- / Contentschaffenden in Unternehmen empfohlen, die es eifrig als Bibel nutzen. Und kenne sogar Firmen, die geben das Buch ihren neuen Marketingmitarbeitenden zur Begrüßung. Das ist nicht nur eine nette Geste, sondern man schafft so ein gemeinsames Verständnis und die Basis für eine konsistentere Qualität der Unternehmenstexte. 

Diesen Klassiker des Selbstmanagements hat Stephen Covey schon 1989 geschrieben. Über 40 Millionen Mal verkauft und laut „TIME Magazin“ eines der einflussreichsten 25 Management Bücher aller Zeiten. Covey geht der Frage nach: Was sind die 7 Gewohnheiten sehr effizienter Menschen - sei es im Privaten oder beruflichen Bereich? Er sagt, es sind diese:

1. Initiativ bzw. proaktiv sein: Hier gehts um das Prinzip Selbstverantwortung: Also Kontrolle über unsere Auseinandersetzung mit der Umwelt. Kurz: raus aus der Opferrolle

2. Mit dem Ziel im Blick anfangen: „Vom Ende her denken“ – Nicht nur in Bezug von Businessaktivitäten, sondern auch und vor allem auf das eigenen Leben: Was wollen wir hinterlassen – und welche WEIchen gilt es dafür zu stellen?

3. Das Wichtigste zuerst: Einfach gesagt, aber schwer umgesetzt: Prioritäten setze, Dringendes von Wichtigem unterscheiden und die eigene Zeit bewusst steuern 

4. Win-win denken: Wie die Kama Logik anderer Wertesystemen sagt auch Covey, dass durch Kooperationen und gegenseitiges Geben und Nehmen ein größerer Nutzen für alle entsteht. Eine "Win-Win" Haltung im Sinne von „Es ist genug für alle da" anstelle von "Win-Lose", das nur Siegen oder Verlieren als Maximen kennt.

5. Erst verstehen, dann verstanden werden: Dieses Prinzip verdeutlicht wich wichtig es ist, dem Gegenüber wertfrei und mitfühlend zuzuhören und  zu verstehen. Also: Perspektivwechsel vor „auf jeden Fall überzeugen wollen“

6. Synergien schaffen: Das positive Zusammenwirken und kreative Kooperationen als grundlegendes Verhaltsprinzip führen dazu, dass das Ganze größer is, als die Summe seiner Teile.

7. Die Säge schärfen: Im übertragenen Sinn: Erkenntnisse sind das eine, die Umsetzung das andere. Und hier gilt es, immer dranzubleiben: mental, pyhsich, spirituell.

Klingt alles selbstverständlich? In Sonntagsreden sicher. Aber wenn es so leicht wäre, würde unsere Welt sicher eine bessere sein. Der Transfer dieser Erkenntisse in das richtige Leben macht den Unterschied. Und hierbei ist das Buch ein wertvoller Kompass, in den ich immer mal wieder reinschaue um dranzubleben. 

Businessbuch Rezension 7 Wege Cover

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Zielerreichung, Selbstmanagement, Verhandlungen, Kommunikation, Beziehungsaufbau, Teamwork - wenn Sie hierzu eine Art Kompass suchen: Dann sind die "7 Wege" eine absolute Empfehlung. Hier habe ich Ihnen die Kompaktausgabe verlinkt, die explizit auch für das Privatleben ausgerichtet ist. Es gibt auch die "große" und inzwischen auch eine extra Version für Jugendliche.  

Mit Beispielen, Checklisten und praktischen Übungen hat mich dieses Buch dazu angeregt, nicht nur zu lesen und zu nicken, sondern auch Elemente davon für mich umzusetzen. Und ich merkte nach der Lektüre auch, wenn andere Menschen ähnlichen Prinzipien folgen. Nicht dass man sich dann immer sofort in den Armen liegt, aber der Austausch wird klarer und man hört besser zu. Eine interessante und schöne Erkenntnis.

Dieses Buch ist in der schnellebigen Zeit der Projektmanagement Trends fast schon ein Oldtimer: Nicolai Andler hat es es 2007 geschrieben. Aber ich schaue in diese “Projektmanagementbibel” gern heute noch hinein, bevor ich für ein Projekt die geeignete Methode wähle. Denn je nach Aufgaben- und Problemtyp gibt es in unterschiedlichen Projektphasen Techniken oder Methoden, die besser passen als andere. Und für Kreatives und Ideenmanagement, Analyse und Infosammlung, Problem- oder Zieldefinition, Strategiefragen und Entscheidungsfindung helfen jeweils andere Formate und Tools am besten.

Das Buch richtet sich an alle, die Projekte aufsetzen oder leiten. Andler präsentiert und erklärt über 100 solcher Werkzeuge und Tools und somit eine umfassende Sammlung. Besonders hilfreich: Eine Matrix, anhand derer man sieht, welche Methode für die jeweilige Projektphase oder -fragestellung besonders geeignet ist – Beispiele, Einfachheit und Aufwand inklusive.

Businessbuch Rezension Projektmanagement Andere

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie ein Projekt von Anfang an mit der geeigneten Methodik aufzusetzen wollen oder ggf. mit einem Methodenwechsel eine neue Dynamik im Projekt erzielen möchten. Es ist für Projektmanager und -mitarbeitende, in der Beratung, für Trainer/Innen und Führungskräfte gleichermassen geeignet. Aufgrund des Alters fehlt die eine oder andere digitale Methodik, aber die Ansätze haben sich im Grundsatz bis heute nicht geändert.

„Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.“ Zu dieser Erkenntnis kam Blaise Pascal schon im 17. Jahrhundert. Wenn wir Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen, scheint das ein Gegensatz  zur rationalen Vernunft zu sein. Aber auch der Bauch hat seine Logik. Prof. Grigerenzer ist einer der großen Experten für die Psychologie von Entscheidungen. Das klingt etwas sperrig, aber der Professor (mittlerweile im Ruhestand) schreibt bildhaft und oft mit einem Augenzwinkern. Das ganze Buch dreht sich um das etwas nebulöse Phänomen der “Intuition”. Und siehe da: Sie wird zu einem wissenschaftlich erklärbaren Teil unseres Geistes.

Es ist interessant zu erfahren, nach welchen einfachen Regeln wir oft entscheiden und wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass wir so oft zu besseren Ergebnissen als mittels komplexer Algorithmen kommen. Und in Zeiten von KI und Co. wird dieser Faktor umso wichtiger, weil es eben nicht nur darum geht, maximale Datenmengen zu scannen. In den Beispielen, die der Autor aufzeigt, werden sich viele Leserinnen und Leser wieder erkennen können. Und es als eine Anregung mitnehmen, Entscheidungsprozesse nicht nur intuitiv, sondern auch bewusst nach den entsprechenden Regeln zu führen. 

Prof. Grigerenzer verfolgt andere Vorstellungen als z.B. Daniel Kahnemann, ebenfalls ein weltbekannter Experte für Heuristiken / bzw darüber, wie Menschen entschieden und urteilen. Dessen Vorstellung, "Verzerrungen" im Entscheidungsverhalten seien Fehler, folgt Gigerenzer nicht. Unabhängig davon, welchen Argumenten man persönlich besser folgen kann/will: Prof. Grigerenzer gebührt der Verdienst, "Bauchentscheidungen" und ihr Entstehen / Wirken besser zu verstehen.

Loslassen, spontan entscheiden und auf den Bauch hören: Die Merkmale und Funktionen der Intuition werden in diesem Buch anschaulich beschrieben. Wie auch die Tatsache, dass wir oft glauben faktenbasiert zu entscheiden, aber uns eigentlich im Nachhinein nur unsere Bauchentscheidungen rationalisieren. Interessant für einen selbst, aber auch als Hintergrund, wenn Sie am spannenden Thema des “Limbic Marketing” interessiert sind.

Businessbuch Rezension Bauchentscheidungen

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie Interesse daran haben genauer zu erfahren, wie Entscheidungen zu Stande kommen können. Und wenn Sie Freude an einer wissenschaftlich fundierten und trotzdem außergewöhnlichen Storytelling-ähnlichen Schreibe haben. Ich habe mich selbst nach der Lektüre nochmal in Situationen zurückversetzt, in denen ich schwierige Entscheidungen treffen musste. Und in der Rückschau komme ich zu dem Schluss: Hätte ich dieses Buch früher gelesen, hätte ich die eine oder andere wichtige Entscheidung anders getroffen.

 „Change-Burnout“ – Diesen Begriff prägt der Veränderungsexperte, Investor, Unternehmer (und Musiker) Dieter Lederer und er hat Recht: Verglichen mit früher ist stetiger Wandel heute nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel. Und ob Merger & Akquisitionen, Reorganisation, "New Work", hybride Arbeit oder krisenbedingte Verwerfungen: Die Fähigkeit zu gelingender Transformation ist heutzutage eine Schlüsselkompetenz.

Aber leider gehen ¾ aller Change-Programme in Unternehmen schief. So verschwinden Ressourcen, Geld, Motivation und manchmal ganze Firmen.

Lederers „Change-Code“ setzt den Fokus bei Veränderungsprozessen nicht wie sonst üblich auf Ratio, Argumenten, Zahlen, Daten, Fakten. 

Sondern auf Emotionen, Bedürfnissen, nachvollziehbar vermittelten Zielen und Vertrauen als Basis dafür, dass sich Menschen für den Wandel begeistern. Denn nur dann werden sie sich bewegen, auf eine neue unternehmerische Richtung einlassen und sie unterstützen. 

Das mag alles selbstverständlich klingen. Ist es in der Realität aber oft nicht. Und ich habe noch kein anderes Buch zu Change Management gelesen, das jenseits von "New Work" Schlagworten mit so viel Substanz und praktischem Nutzwert das Thema behandelt.

Das Buch zeigt Zusammenhänge und Wirkmechanismen klar auf, ist sehr fundiert und schlüssig aufgebaut und mit vielen Beispielen versehen. Und so in der Praxis hilfreich.

Businessbuch Rezension Change Code

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Alle, die gelingende Veränderung gestalten wollen. Ich kenne aus eigenen Erfahrungen die „Täter-„ und „Opfer“-Rolle, habe selbst als Change Manager in Konzernen agiert und wurde von Veränderungswellen nach Akquisitionen erfasst. Und vieles ist damals nicht so gut gelaufen wie es hätte laufen können. Nicht weil man nicht wollte, sondern weil die hier beschriebenen Mechanismen nicht so klar verstanden wurden wie nötig. 

Es wäre ein Traum gewesen, wenn ich damals schon so ein Werk zur Hand gehabt hätte. Auch für Teamcoachings bietet es wertvolle Impulse.

Dr. Peter Kruse war (er starb leider früh im Jahr 2015 ) Psychologe, Netzwerkforscher, Unternehmer, Redner. Er hat nur ein Buch geschrieben was es aber in sich hat: Dieses. 

Das Buch beschäftigt sich mit Veränderungen. Und schon 2004 zeigt der Autor auf, wie sehr es für Menschen, Unternehmen und Gesellschaften darauf ankommt und immer mehr darauf ankommen wird, mit Veränderungen umzugehen bzw. sie aktiv zu gestalten.

2004 war Social Media noch in den Kinderschuhen. Aber Kruse erkannte schon damals die tiefgreifenden Herausforderungen, die durch zunehmende Vernetzung und dem Internet als Katalysator entstehen. 

Zu Beginn werden die Mechanismen erläutert, die man verstehen sollte wenn Menschen mit Veränderungen konfroniert werden. Eine Kernaussage: In Systemen die von Instabilität betroffen sind oder wo diese anstehen, müssen Kommunikation und Führung besondere Aspekte beinhalten im Vergleich zu Organisationen in stabilen Phasen. Klingt zunächst selbstverständlich. Aber hier wird das Buch praktisch wertvoll, weil Kruse konkrete Instrumente vorstellt, um Veränderungen in Organisationen unter Berücksichtigung der menschlichen Psychologie erfolgreich anzugehen und umzusetzen.

Im zweiten Teil gefällt mir die für meinen Geschmack etwas werbliche Darstellung der "nextpractice" Angebote nicht so gut - aber der erste Teil allein ist die Lektüre wert. Trotz des Alters immer noch aktuell und hilfreich – in Zeiten des Wandels umso mehr.

Ich hatte das Glück, Herrn Dr. Kruse live bei einem Vortrag zu erleben. Über die Inhalte hinaus sehr unterhaltsam. Ein Klassiker – und zum Glück auf Youtube noch zu sehen –sind seine "8 Regeln für den Stillstand in Unternehmen

Businessbuch Rezension Peter Kruse

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie nicht nur Veränderungen verantworten und gestalten, sondern auch die psychologischen Aspekte tiefer verstehen wollen, die gelingendes von nicht gelingendem Change Management unterschieden, ist das Buch sehr geeignet. Wenn Sie primär ein Arbeitsbuch mit vielen Vorlagen und Checkliste suchen, sind andere Bücher passender. Aber für mehr Verständnishintergrund zu Grundprinzipien und daraus resultierenden Anregungen im Rahmen von Change-Prozessen und beim Führen von Teams ist der Nutzen für verantwortliche Führungskräfte hoch.

“Wild Duck” – mit diesem Label hat sich Gunter Dueck, Ex Top Manager bei IBM, einen Namen als Autor und Speaker gemacht. Und zwar als ein - im positiven Sinne wie es vor wenigen Jahren noch üblich war - Querdenker im Businessbereich. So nimmt sich Dueck regelmäßig die Beharrungstendenzen in Konzernen sowie auch den Mittelstand vor.

In diesem Buch geht es um Innovationen bzw. um die Schwierigkeiten, damit sich diese in Organisationen durchsetzen können. Der Autor dazu: "Sind Sie auch so jemand, der viele Ideen hat und Lust an der Veränderung? Prost, Mahlzeit, vergessen Sie Konzerne wie Audi und BMW. Großunternehmen stellen vornehmlich Zwanghafte ein, keine Abenteurer, Unternehmer, Querdenker, Erfinder, Forscher und Weltverbesserer"

Das Buch ist von 2013 - und es hat unter dem aktuellen Veränderungsdruck eine umso höhere Relevanz als damals. Denn es geht um das Mindset, mit dem Menschen und damit Organisationen Innovationen, Change und Wandel begreifen.

Zitat Dueck: „Das Neue erobert unter Eustress die Welt, während das Alte unter Distress sein Revier verteidigt“

In vielen anderen seiner Bücher ist Dueck ein brillanter Analytiker und scharfsinniger Kritiker, aber manchmal hat der Zynismus dort mehr Raum als eine Perspektive, wie es denn besser gehen könnten. Das ist hier anders: Was mir an diesem Buch von ihm besonders gut gefällt, sind die konstruktiven Hinweise was man wie tun kann, damit gute Ideen sich durchsetzen und Veränderungen doch gelingen.

Businessbuch Rezension Dueck

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Für alle, die Veränderung gestalten wollen und verstehen wollen warum, das oft so schwierig ist. Und das sind heute wahrscheinlich viel mehr als vor 10 Jahren. "Was brauchen wir? Allgemeines Lust am Neuen" – so Gunter Dueck, der auch ein toller Geschichtenerzähler ist. Er weiss aus der Praxis wovon er spricht: Gerade für uns in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern und Kulturen.Viele persönliche Anekdoten sorgen für jede Menge "Stimmt, das kenne ich" Momente.

Frederic Laloux legte 2015 ein bahnbrechendes Werk vor: "Reinventing Organizations: Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit". Ein sehr interessantes, kluges und inspirierendes Buch über Führungsstile, Veränderung von klassischer Chef-Mitarbeiter Struktur bis hin zum teamorientierten Führen. Das Problem: Es gehört mit 356 eng gesetzten Seiten eher in der Abteilung "Schwere Kost für Fans". In der Weiterbildungsszene ein Renner, aber leider dort nicht so verbreitet, wo es den größten Nutzen hätte: Mittendrin in Unternehmen.

Mit dieser Ausgabe kann sich das ändern: Diese illustrierte Version ist mit 171 Seiten kompakt und mit lebendigen Bildern werden die Kernideen des Ur-Werkes zeitgemäß, frisch, emotional  - kurz: extrem zugänglich - deutlich auf den Punkt gebracht. Das Buch ist in drei Teile gegliedert:
Teil 1: Könnte es heute darum gehen, einen Managementansatz zu erfinden?
Teil 2: Wie arbeiten nun diese Organisationen?
Teil 3: Und … wie kommen wir dorthin?

Im ersten Teil erläutert Laloux, wie sich unsere Gesellschaft und die Unternehmen im Laufe der Jahrhunderte entwickelt haben - und mit Ihnen die Werte der Menschen. Sein resultierender Ansatz für die heutige Zeit ist ein evolutionäres Organisationsmodell. Empowerment und Selbststeuerung sind die - hier mit Substanz gefüllten - Stichworte.

Im zweiten Teil zeigt Laloux, welche wesentlichen Faktoren die neuen evolutionären Organisationen ausmachen: Selbstführung / Suche nach Ganzheit / Evolutionärer Sinn

Das alles bleibt nicht auf der Meta-Ebene, sondern Frederic Laloux zeigt beeindruckende Beispiele echter Unternehmen, die sich hier auf den Weg gemacht haben: Glückliche Mitarbeitende, Kunden und die ganze Gesellschaft drumherum - es klingt fast zu schön um wahr zu sein.

Im dritten Teil geht es deshalb konsequenterweise und die Voraussetzungen für den Aufbau oder die Veränderung solcher moderner Organisationen. Ein detailliertes Kochbuch mit Patentrezepten können Sie hier nicht erwarten - so ein Versprechen wäre auch unseriös. Aber es sind gut gesetzte und hilfreiche Leitplanken für die eigene Reise zur evolutionären Organisation.  

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Ich sehe 3 Motivationen zum Lesen dieses Buches: 1.: Wenn Sie sich dafür interessieren, wie sich die Wertmaßstäbe, Haltungen und Führungsverständnisse der Arbeit über die Jahrzehnte verändert haben  / 2.: Wenn Sie Führungsstil, Positionierung und Wertekommunikation nicht als reine Marketingmaßnahme, sondern als konsistenten Prozess begreifen / 3.: Wenn Sie ganz persönlich eine Reflexion zu diesen Fragen wünschen.

Nicht zuletzt ist dieses Buch für Menschen wertvoll, die ein Unternehmen aufbauen oder sich damit in einer frühen Phase der wachsenden und lernenden Organisation befinden. Laloux schreibt dazu treffend: »Es ist leichter, eine evolutionäre Organisation neu zu gründen als eine bestehende Organisation, die schon eingefahren ist, zu transformieren.« 

Für alle gilt: In Zeiten des Wettbewerbs nicht nur um gute, sondern auch um motivierte Fachkräfte werden diejenigen im Vorteil sein, die sich mit dem in diesem Buch anschaulich und praxisnah verhandelten Fragen auseinandersetzen und ihren eigenen Weg dazu gehen.

Der Titel und auch der Untertitel „.Spekulation. Kritik. Innovation. Mit Design Futuring Zukunftsszenarien strategisch erkunden, entwerfen und verhandeln“ kommen etwas sperrig daher. Damit kommen die Autoren 100%ig nicht in die Bestsellercharts – wollen sie wohl auch nicht.

Umso mehr beeindrucken die Substanz und der wirklich neue Ansatz des „Design Futuring“. Design wird hier in einem viel umfassenderen Sinn definiert als Layout, Farben und Formen: Es geht um das Gestalten von Interaktionen, Ideen, Vorstellungen  - eben von Zukunftsentwürfen. Und zwar mit einem länger in Zukunft schauenden Zeithorizont als das ähnlich klingende Design Thinking, 

Je nachdem wo das besondere Interesse liegt, kann man unterschiedliche Lesepfade wählen: a) Design Futuring als Prozess verstehen: Exploration, Zukunftsbilder, Strategie oder b) über Methoden Toolbox, Inspiration durch Projekte, Bauplan für Workshops.

Ich finde den zweiten Weg konkreter und weniger abstrakt. Besonders praxisnah und praktisch gut einsetzbar: Die Kapitel Strategie, Projekte und Workshops. Hier stehen viele hilfreiche Aspekte wie "die richtige Flughöhe finden", "Kompromisse gestalten", Vom Ziel aus rückwärtws denken", "Workshop Konzeption", "Fast Track Workshops" und andere Ansätze. Gerade für Innovationen, Projekte oder Workshops bei denen es um zukünftige strategische Entwicklungen in Unternehmen geht, helfen diese Methoden dabei, dass man sich nicht von Anfang an zu sehr an Bekanntem orientiert.  

Das Kapitel "Projekte" inspiriert dazu, sich selbst die richtigen Fragen zu stellen, die zu neuen Wegen und Lösungen führen können: Für das eigene Unterhemen, die eigene Entwicklung, den eigenen Markt. Konkrete Beispiele laden hier zum Transfer in die eigene Welt ein. 

"Zukünfte gestalten" ist keine leichte Kost, aber ein tolles Buch für Menschen die aktiv Wandel, Veränderungen und Transformationen begleiten und angehen wollen.

Businessbuch Rezension Zukünfte gestalten

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie in einem Prozess sind (besser: oder ihn starten wollen), wo es um Neues geht - und zwar nicht die laufende Verbesserung, sondern darum sich oder das Unternehmen über länger angelegte Zeiträume neu zu erfinden. Wenn es um Perspektiven, Märkte, Strategien und Angebote für morgen und übermorgen geht. Und wenn Sie "Design" als ganzheitliche Gestaltung begreifen, um den Lauf der Dinge in eine sinnvolle Richtung mit zu beeinflussen. Auch im Rahmen von Co-Creation Initiativen liefert das Buch wertvolle Impulse.

Viele der klugen Gedanken dieses Buches sind für vorausschauend agierende Unternehmen und Organisationen wichtig. Denn die sollen und wollen ja "Zukünfte gestalten" - nicht in der Theorie, sondern der Realität. Vielleicht ist der Weg der Verbreitung über beratende Strategiebegleiter am einfachsten, weil hier die Brücken geschlagen werden: So konnte mit (im besten Sinne) eher bodenständigem Betrieben einige Vorgehensweisen aus diesem Buch erfolgreich anwenden. Als ich danach dem Chef das Buch kurz skizzierte, sagte er: "So was hätte ich im Leben nicht gelesen. Aber wie Sie mit uns gearbeitet haben, war super."

"Haltung": Es geht um Werte, Grundüberzeugungen, Denk- und Handlungsdispositionen. Diese werden in turbulenten Zeiten tiefgreifender Veränderungen als Orientierung immer wichtiger, Auch deshalb kommt dieses Buch als Transformationsbegleitung zur rechten Zeit.

Martin Permantier charakterisiert in seinem Modell der Haltungen 6 Entwicklungsstufen: Selbstorientiert-impulsiv, gemeinschaftsbestimmt-konformistisch, rationalistisch-funktional, eigenbestimmt-souverän, relativierend-individualistisch und systemisch-autonom. Modelle sind ja immer so eine Sache, aber diese Typologien helfen, das für manche etwas sperrige Thema greifbarer zu machen und gedanklich anzudocken. Spontanreaktionen á la: „Stimmt, so agieren wir“ „hier erkenne ich mich wieder“ inbegriffen.

"Ich - Wir - Alle": Das ist der Dreiklang, mit die Brücke zwischen Selbst-, Team- und Organisationsentwicklung geschlagen und diese Ebenen in eine logische Kette gebracht werden. Viele Illustrationen, sehr gut passende Zitate und Beispiele tragen dazu bei, das Verstehen und Gelingen moderner Transformations- und Zukunftsarbeit zu unterstützen.

Martin Permantier verschafft neue Blickwinkel, die unsere eigenen Erfahrungen und Entwicklungen in einen größeren Zusammenhang stellen und so neue Verständnisebenen erschließen. Diese erweiterte Perspektive hilft, Probleme auf einer anderen Ebene lösen zu können als der, auf der sie entstanden sind. Oder gemäß Viktor Frankl zu erkennen: "Wenn wir eine Situation nicht ändern können, müssen wir uns selbst ändern." Das Lesen dieses Buches ist ein toller Impuls, um mit steigender Unsicherheit und Komplexität umzugehen - nämlich mit einen Kompetenzzuwachs durch erweiterte Denk- und Handlungsrahmen.

Dies ist nicht das erste Buch von Martin Permantier. Er hat mittlerweile ein "Haltungs-Universum" mit Seminaren, Kursen, Podcast und Co. aufgebaut und bringt eine in diesem Themenbereich seltene und deshalb wertvolle Kombination mit: Von den Tiefen der Entwicklungspsychologie bis zum konkreten, realen Unternehmertum. Er führt selbst eine erfolgreiche Agentur. Und man merkt, dass er weiss wie es "drinnen" aussieht.

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Entweder Sie interessieren sich grundsätzlich für das Themenfeld "wertebasierte Organisationsentwicklung, Führungsstile und Zusammenarbeit". Wer "Reinventing Organisation" von Frederic Laloux (s.o.) mag, wird auch "Haltung erweitern" gern lesen.

Oder/und - und das ist meiner Meinung nach die besonders relevante Gruppe außerhalb des erstgenannten "Spezialisten-Zirkel": Menschen die (Eigen)-Verantwortung tragen und besser verstehen wollen wie Transformationen gelingen können. Die einen Beitrag leisten wollen, dass Menschen sinnerfüllt und selbstorganisiert zusammen arbeiten. Und die ihre Führungsarbeit, die Teamorganisation und Unternehmenskultur auf Basis einer gut reflektierten, klar vermittelter und gelebter Haltung aufbauen und weiter entwickeln wollen.

Eine große Stärke des Buches ist das Verbinden von inhaltlicher Tiefe und dem Praxisnutzen als hilfreicher Leitfaden mit konkreten Impulsen und Umsetzunghilfen. Auch die ansprechende Gestaltung trägt dazu bei, dass man es immer wieder gern in die Hand nimmt.

Aus über 30 Jahren Praxis und Erfahrungen in kleinen und großen Organisationen teile ich hier 15 kurze und sofort anwendbare Erfolgsrezepte, mit denen Sie viel Zeit, Geld und Nerven sparen können. So vermeiden Sie typische Probleme und häufige Fallgruben im Business. Zu den Themen Strategie/Führung, Marketing/Online und Projekten/Prozessen.

In diesem Buch geht es um Produktivität. “The One Thing” liefert dafür ein simples, aber mächtiges Prinzip. Dass man sich fokussieren und auf eine Sache konzentrieren soll, klingt zunächst banal. Aber das Erkennen / Erarbeiten des eigenen “One Thing”, das Verankern in den eigenen Routinen, der Umgang mit Störfaktoren und das Austricksen des Schweinehundes werden hier jedoch so konsequent und logisch erklärt wie selten.

Für den Inhalt und die Essenz hätte es meiner Meinung nach nicht 250 Seiten gebraucht. Aber trotzdem ist es für mich eines der besten Bücher mit dem größten persönlichen Nutzen. Warum? Weil es gründlich hilft, sich die entscheidenden Fragen zu stellen, große Ziele zu klären und die eigenen Potentiale freizusetzen. So war dieses Buch für mich ein wichtiger Trigger, den Schritt in das selbständiger Unternehmertum zu wagen, den ich nie bereut habe.

Gary Kellers Schreibstil ist etwas “amerikanisch”, aber nicht übertrieben. Das Buch gibt es mittlerweile auch in deutsch sowie als Hörbuch. Mir hat das Hörbuch gut gefallen: Die Gedanken verankern sich so besonders gut im Kopf und Stefan Lehnen hat eine gut zum Thema passende Sprechstimme.

Businessbuch Rezension the one thing

Wann / warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie – im Business oder/und persönlich – sich klarer darüber werden wollen, was Sie wirklich antreibt und Ihr Wenn Sie Ihre eigene Prioritäten klären und dann konsequent verfolgen wollen. Und wenn Sie Routinen suchen, um an Ihren großen Zielen dranzubleiben – auch und gerade wenn es schwierig wird.

Schlappe 16 Mio Aufrufe bei Yuotube, Tendenz weiter steigend – und das mit einem 10 Jahre altem Video. Simon Sinek hat das geschafft – mit seinem legendären TEDx Vortrag “Start with a Why”.

Sinek zeigt, was erfolgreiche Unternehmen und Führungskräfte von anderen unterscheidet: Sie sind von einer felsenfesten Motivation getragen, von einem starkem “Warum”. Das ist der Leitstern, die Motivation und das Navigationssystem für alle wichtigen Entscheidungen und die Frage: Warum ich tue, was ich tue?

Er entwickelt im Buch ein einfaches und dabei kraftvolles Modell, das dahin führt. Und Dinge wie Positionierung, Strategie, Führung und Prioritäten aus diesem Warum logisch ableitet. Mir ging es wie vielen. Man denkt: “Klar, ist ja logisch, wie sonst?”. Meine Erfahrung zeigt mir allerdings: Es ist leichter, dazu “ja” zu sagen, als es in der Selbstmanagement-Praxis konsequent umzusetzen. Das Buch hilft dabei, die Mechanismen dahinter zu verstehen und sie für das eigene Denken und Tun anzuwenden.

Businessbuch Rezension Frag immer erst warum

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie – im Business oder/und persönlich – sich klarer darüber werden wollen, was Sie wirklich antreibt und Ihr Denken und Handeln danach ausrichten wollen. Im Business führt das zu Strategie-, Posionierungs- und Führungsaspekten, im Privatleben hilft es, in sich zu gehen: “Was macht ein gelungenes Leben für mich aus und warum?”

Einige sagen: “Das Buch ist für den Inhalt zu lang.” Mein Tipp: Schauen Sie sich das Video an, es ist wirklich toll. Und dann entscheiden Sie, ob Sie das Buch lesen wollen.

Zum Video geht es hier

Nigel Risner fordert den Leser heraus: Tust Du das wofür Du wirklich stehst? Bist Du wirklich bei der Sache oder sieht das – für andere, aber auch für Dich selbst – nur so aus? Nicht jeder seiner Thesen würde ich 1:1 unterschreiben, aber das Buch hat mich dazu gebracht, mir die eine oder andere unbequeme Fragen in eigener Sache zu beantworten.

Ich hatte das Glück, Nigel als Redner zu erleben. Er machte in seinem Vortrag einen einfachen Test dazu, wie befangen wir heutzutage sind. Er hielt vor 500 Leuten einen 50€ Schein in die Luft hielt und fragte, wer ihn sich von der Bühne holen möchte. Kaum zu glauben: Keiner stand auf. Jeder vermutete einen Trick, dachte sich “was passiert dann mit mir?” “was denken die anderen?” Auch ich blieb sitzen. Irgendwann holte sich jemand den Schein – ohne dass irgendetwas Schlimmes passierte.

Sein Buch habe ich danach in einem Rutsch durchgelesen. Leider hat danach keiner mehr einen 50€ Schein in die Luft gehalten. Diesmal würde ich ihn mir holen.

Businessbuch Rezension Impcat Code

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie sich selbst prüfen wollen wie konsequent Sie nach Ihren Werten und Vorstellungen leben und agieren. Es geht also sowohl um das Klären von eigenen Zielen und Motivationen wie auch zu Wegen, das Selbstmanagement zu unterstützenUnd wenn Sie in diesem Zusammenhang. Ihre eigene Präsenz, das “bei der Sache sein” verbessern wollen. Und wenn es Ihnen nichts ausmacht, sich dabei – im besten, konstruktiven Sinne – auch etwas provozieren zu lassen.

Dieses Buch ist ein Klassiker: Der Karriereexperte und Theologe Richard Nelson Bolles hat es schon 1970 geschrieben. Es geht darum, wie man seine berufliche Bestimmung und Erfüllung  klärt, um dann einen systematischen Weg zu finden, um diesem großen Ziel näher zu kommen.

Dafür entwirft Bolles das Bild des Fallschirms bzw. einer Blume: 7 Elemente wirken hier jeweils zusammen, um die eigenen Wünsche, Neigungen und Fähigkeiten zu erkennen und um diese dann bestmöglich in Bezug und Karriere einzubringen.

1. Kernkompetenzen: Was tue ich gut und gern?
2. Interesse, Fachkenntnisse und Leidenschaften? 
3. Geografie / Orte: Wo will ich leben und arbeiten?
4. Gehalt / Einkommen: Wie wichtig, welches Ziel?
5. Die Menschen: Mit wem will ich zusammenarbeiten?
6. Die Werte: Welche Haltung und Kultur passt zu mir?
7. Andere, mir persönlich wichtige Rahmenbedingungen

Diese logische Kette zwingt den Lesenden, Farbe zu bekennen. Sie schafft Klarheit darüber, was vermeintliche, aber eher von außen herangetragene Einschätzungen oder Erwartungen sind. Und im Unterschied dazu, was uns wirklich tief im Inneren bewegt. Diese Erkenntnisse sind wertvoll, um in Bezug auf Beruf und Karriere gute Entscheidungen zu treffen, wenn es um Berufswahl, Neuorientierung, Karriereschritte oder um den Schritt in dies Selbständigkeit geht. Der Titel der deutschen Übersetzung: "Durchstarten zum Traumjob" greift deshalb zu kurz.

Auch nach Richthard Bolles Tod hat dieses wegweisende Werk nichts von seiner Aktualität verloren. Die renommierte Karriereexpertin Katharine Brooks hat es komplett überarbeitet und aktualisiert: Aktuelle wissenschaftliche Studien, Digitalisierung und "New Work" Aspekte finden sich so in der aktuellen Ausgabe wieder. Geblieben ist der besonderes Denkansatz von Richard N. Bolles, um sich bewusst mit der eigenen beruflichen Entwicklung auseinanderzusetzen.


Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Die Zeit nennt das Buch schlicht »Die Bibel der Jobsuchenden«. Es ist aber mehr: Ein wertvoller Ratgeber für alle, die sich bewusst mit der eignen beruflichen Entwicklung auseinandersetzen wollen. Als selbständiger Unternehmer suche ich keinen Angestellenjob, aber fand und finde die hier behandelten Fragen und Übungen für Selbständige und Arbeitnehmende gleichermassen wichtig. Zum Beispiel schaue ich im Rahmen meiner Jahresplanung immer mal wieder in die "Blumenübung" hinein, um zu erkennen was geliebt ist und was sich ggf. verändert hat.

Seth Godin definiert den “Tribe” als die mächtigste soziale Einheit – analog zu den menschlichen Stammesstrukturen. Ein Tribe besteht aus 3 Komponenten: Einer Gruppe von Menschen, einem gemeinsamen Ziel und einer Führungsfigur, die starke Ideen mit Identifikationspotential entwickelt. Dieser Leader vertritt und organisiert den Tribe, der ihm folgt und den die gemeinsame Idee verbindet: “People like us do things like this.”

Godin bezieht diese Struktur auf das Business: Er zeigt, wie Unternehmen die Macht einer verbindenden Idee in Verbindung mit starken Identifikationsfiguren nutzen können, um eine treue Fanbasis aufzubauen. Das können im ersten Schritt Newsletterleser/Innen sein, dann kaufende Kunden und später Fans, die weiterempfehlen.

In Zeiten der sozialen Medien bekommt das Modell neue Facetten. Aber gerade weil hier soviel auf einen einprasselt, ist die Besonderheit, die Stärke der Idee noch entscheidender.

Deshalb empfiehlt Seth Godin, das Angebot für den bestehenden oder zu bildenden Tribe möglichst exklusiv und sinnvoll für eine ausgesuchte Gruppe von Menschen zu gestalten. Also: Klasse und Passung schlägt Masse. Die Voraussetzung: Verstehen, was die avisierte Stammesgesellschaft an Wünschen verbindet und was einen auszeichnet, diese Tribe” anzuführen.

Der größte Vorteil eines Tribes ist die Verbindung und die Interaktion zwischen dem Leader und der Außenwelt. So kommunizieren die Mitglieder des Tribes untereinander und wirken nach außen als Botschafter und Multiplikatoren. Und zwar aus eigenem Antrieb.

Businessbuch Rezension Tribes

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie – im Business oder/und persönlich – sich klarer darüber werden wollen, was Sie wirklich antreibt und Ihr Denken und Handeln danach ausrichten wollen. Im Business führt das zu Strategie-, Posionierungs- und Führungsaspekten, im Privatleben hilft es, in sich zu gehen: “Was macht ein gelungenes Leben für mich aus und warum?”

Einige sagen: “Das Buch ist für den Inhalt zu lang.” Mein Tipp: Schauen Sie sich das Video an, es ist wirklich toll. Und dann entscheiden Sie, ob Sie das Buch lesen wollen.

Zum Video geht es hier

Auch diese Buch ist auf dem Weg zu einem Business Klassiker. Die Zielgruppe sind in erster Linie UnternehmerInnen und Startups, aber es ist für alle wertvoll, die unternehmerisch denken und agieren; auch im angestellten Management. 

Stefan Merath setzt sich mit einem zentralen Problem beruflich besonders engagierter Menschen auseinander: Der persönlichen Überbelastung. Und man kann mit diesem Buch - auf andere, unterhaltsame Weise, denn das Ganze ist als Fallstudiengeschichte aufgezogen -  zu neuen Perspektiven kommen.

Der fiktive Protagonist, Thomas Willmann, arbeitet mit Hilfe eines Coaches / Mentors heraus, warum er im kompletten Burnout und einer totalen Krise gelandet ist. Stück für Stück werden Ursachen, Zusammenhänge und im Verlauf die Lösungswege entwickelt:
- Die tatsächlichen Ursachen einer Krisensituation
- Das Erkennen und die Arbeit an der eigenen Einstellung
- Rollenunterschiede: Fachkraft, Manager, Unternehmer
- Klären und Hinterfragen von Werten, Strategien, Zukunftsvision
- Engpassfaktoren und kontinuierlicher Verbesserungsprozess

Im Buch machen sich Thomas Willmann und sein Coach auf diese Reise durch diese Schritte und am Ende ... - das verrate ich Ihnen nicht 🙂

Businessbuch Rezension Stefan Merath

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie merken dass alles zuviel wird und/oder für sich klären wollen, in welcher Rolle Sie sich am wohlsten fühlen. Denn nicht immer landet man ja automatisch auf der Position / in der Rolle, wo sich alles richtig anfühlt. Und natürlich müssen Sie nicht wie Themas Wittmann warten, bis der große Burnout Knall kommt. Das Buch ist auch gut geeignet und Ihre Antennen schärfen wollen, dass es nicht soweit kommt. Und um herauszufinden was einen wirklich antreibt. 

Die Geschichte drumherum ist ein guter Rahmen und so unterscheidet sich das Buch in seiner Erzählform von reinen Fachbüchern - darum ist es auch als Hörbuch eine Empfehlung.

Handbücher und Ratgeber zu „Business- / Startupgründung“ gibt es viele. Und je nach Phase, Vorwissen und dem Aspekt, für den man sich besonders interessiert, gibt es jede Menge Bücher und darunter viele wertvolle.  

Dieses ist ein Handbuch im Sinne des Wortes. Denn es bietet einen guten Überblick und ist als begleitender Roter Faden für Gründungsvorhaben gut geeignet: Was beim Gründen zu beachten ist, mit welcher Methodik man vorgehen sollte und warum, wie eine Idee in eine Konzept und in ein monetarisierbares Geschäftsmodell überführt wird, und wie man typische Fehler vermeidet.

Ich z.B. kannte bei meiner ersten Gründung vor vielen Jahren das „Business Model Canvas“ zuvor nicht. Das haben die Autoren auch nicht erfunden, aber hier ist diese einseitige Zusammenfassung einer Business Idee logisch gut eingebettet und man kann so schnell sehen, wo das eigenen Konzept noch Lücken hat, wo der Kundennutzen noch zu vage ist, die Ressourcenbedarf noch nicht klar erfasst wurde oder wo es gilt „make or buy“ Entscheidungen zu treffen.

Man kann sich mit Hilfe des Buches Stück für Stück –­ von der Geschäftmodell-Hypothese über den Entwicklungsprozess, Kundenprofiling und -reise bis zur Validierung der Idee durcharbeiten. Oder man nutzt es als Nachschlagewerk, um gezielt zu einzelnen Phasen, Methoden oder Begriffen Erläuterungen zu erhalten.

Die hier verlinkte deutsche Übersetzung ist sprachlich vielleicht nicht besonders ausgefeilt. Der Vorteil sind aber die kurz-knackigen Fallstudien aus dem deutschsprachigen Raum. 

Businessbuch Rezension Startup Handbuch

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie eine Gründung vorhaben - und auch, wenn Sie im Angestelltenverhältnis eine Innovation, eine Idee oder ein Konzept "pitchen" wollen bzw. müssen. Also: Einen Business Case vorstellen, sei es um Entwicklungs-, Marketing- oder Vertriebsressourcen dafür zu erhalten. Für alle diese Zwecke haben Sie mit diesem Buch ein geeignetes Nachschlagewerk in der Hand, das mit ca. 450 Seiten eine gute Balance zwischen nötiger Tiefe und guter Lesbarkeit findet.

"Alles muss ich selber machen. sonst klappt's ja doch nicht" - es soll ja Chefs geben die immer noch so denken. Günter Faltin stellte in seinem Buch schon 2009 einen anderen Ansatz vor: Bei immer größer werdender Spezialisten und Komplexität müssen UnternehmerInnen nicht mehr jede Disziplin selbst beherrschen, sondern die Gabe haben, in einem modularen Ansatz mit Hilfe von Bausteinen wie Buchhaltung, Logistik, Produktentwicklung, Marketing, Office Management in Unternehmen zu komponieren.

Soweit die Theorie. Entscheidend - und da scheitern viele - ist die Umsetzung ("Richtiges richtig tun ..."). Am Beispiel seiner eigenen „Teekampagne“ zeigt Faltin sehr plastisch und beeindruckend sein Prinzip der "konzept-kreativen Gründung" meint. Er geht auf wesentliche Erfolgsprinzipien ein wie Skalierbarkeit, Einfachheit und Risikomanagement ein. Zitat Günter Faltin: "Je besser eine unternehmerische Idee ist, je durchdachter und ausgearbeiteter, je mehr sie einem vollendeten Kunstwerk gleicht, desto mehr wird sie sich durchsetzen." 

Besonders beeindruckend: Die von Faltin initiierte Fallstudie der "Teekampagene" erhielt als eine reale GmbH im Jahr 2009 den Deutschen Gründerpreis. Ein toller Proof of Concept.

Businessbuch Rezension Kopf schläft Kapital

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie eine Unternehmensgründung planen. Aber auch, wenn Sie aus dem Tagesgeschäft Hamsterrad raus und mehr AM statt IM Unternehmen wollen, macht dieses Buch Mut. Und es zeigt konkrete Lösungswege auf, wie ein intelligentes, auf Komponenten basierendes Geschäftskonzept aussehen kann. Mich hat dieser unkonventionelle Ansatz mit seiner zwingenden Logik sehr beeindruckt. Ich finde, das Modell ist nicht nur für Startups sehr interessant, sondern auch für bestehende Unternehmen, die sich für die Zukunft bewusst aufstellen wollen. 

Hier kommt die Bibel: "Marketing Management" ist ein Top Weltbestseller der Marketing-Lehrbücher. Es bietet einen Überblick über die grundlegenden Konzepte und Techniken des Marketings. Es wurde laufend aktualisiert und liegt nun in der 15. Edition vor, die schlappe 1040 dick ist. Man liest es also eher nicht in eine Rutsch durch, sondern nutzt es als Nachschlagewerk zu gezielten Marketingaspekten. Es werden behandelt:

  • Marketing-Management verstehen
  • Marketingerkenntnisse gewinnen
  • Kunden erreichen und binden
  • Starke Marken aufbauen
  • Marktangebote gestalten
  • Nutzen bieten und kommunizieren
  • Erfolgreich nachhaltiges Wachstum schaffen

Im Verlauf werden u.a. Produktentwicklung, Preisbildung, Vertrieb, Promotion und Marktforschung erfasst - inklusive neuerer Entwicklungen im digitalen Marketing. Hier würde ich allerdings eher zu spezieller Fachliteratur greifen.

Ich selbst habe das Buch schon seit 1992. Und manchmal schaue ich dort  - Internet hin oder her - heute immer noch rein und staune wie zeitlos manche Inhalte sind.

Businessbuch Rezension Marketing Management

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

"Marketing Management" ist ein zeitloses Nachschlagewerk für alle, die sich für Marketing interessieren: Studenten, Praktiker von Anfängern bis Profi und für jeden, der für sein Marketingwissen eine fundierte Basis sucht. Es gibt inzwischen viele unterschiedliche Ausgaben in deutsch und englisch. Die hier verlinkte Version beinhaltet den Zugang zu einem e-learning Kurs, der mittels Fallstudien den Praxisbezug nochmals erhöht.

Der Untertitel: “Die 10 Programme die jeden Menschen steuern" macht neugierig. Und auch die Kombination der Autoren: Ulrich Oldehaver coacht als Mentaltrainer Führungskräften und viele Spitzensportler. Youri Keifens ist einer der führenden Texter/Copywriting Experten und verfügt über NLP- und Hypnoseerfahrung.

Die Autoren analysieren unser individuelles "Betriebssystem" anhand von 10 Programmen, die bereits früh angelegt werden und uns immer wieder so denken und agieren lassen, wie wir es jeweils tun. Die Gegenpole und z.B. "Reaktiv vs. Proaktiv", Detail vs. Global", "Weg von vs. Hin zu".

Diese Programme werden charakterisiert, mit Beispielen erläutert und die Autoren zeigen, wie man Menschen erkennt, die von ihnen gesteuert werden. In der Realität gibt es natürlich auch Mischformen, aber es ist schon erstaunlich, wie oft man sich beim Wiedererkennen des einen oder anderen Pragramms ertappt – sei es in Bezug auf andere Menschen oder (mindestens genauso wichtig) in eigener Sache.

Man erkennt anhand praktischer Alltagsbeispiele sehr plastisch, wie diese "»Meta-Programme« wirken und erfährt mehr zu den damit jeweils verbundenen Stärken und Schwächen. Im weiteren Verlauf zeigen die Autoren, wie man die Programme jeweils erkennt und welche Art der Kommunikation am besten zu welchem "Persönlichkeits-Code" passt. 

Das Buch ist sehr gut recherchiert und logisch aufgebaut. Die komplexen psychologischen Hintergründe werden dabei leicht verständlich dargestellt, die Beispiele / Fallstudien machen das Buch sehr praxisnah und es ist leicht zu lesen. Als Lesende bekommen Sie konkrete Werkzeuge an die Hand, die Sie im Alltag einfach ausprobieren und umsetzen können. Neue Erkenntnisse und viele "Aha" Momente sind garantiert.

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Ich sehe 2 Zielgruppen für dieses unterhaltsame und dabei fundiert-tiefgründige Buch: Zuerst alle, die besser erkennen wollen wie Menschen "ticken" und sich damit das Verstehen und das Kommunizieren leichter machen möchten – sei es im Beruf oder im Privatleben. Als zweite Zielgruppe sehe ich im beruflichen Kontext alle, die Texte schreiben, Content produzieren und mit ihren Worten die richtigen Menschen erreichen und überzeugen möchten. In Zeiten des Info-Overloads und austauschbar-beliebiger KI-generierter Texte eine Schlüsselkomptenz, die zukünftig noch wichtiger werden wird.  

In beiden Fällen geht es dabei nicht um Manipulation, wie manche/r beim Untertitel vermuten könnten, sondern darum, unsere Kommunikation zu verbessern, indem wir bewusster die Muster erkennen, die uns manchmal das Miteinander erschweren. 

“Positionierung”: Das Wort klingt für viele theoretisch. Sally Hogshead macht es anders und füllt den Begriff mit Leben. Sie nutzt eine bildhafte Sprache und macht unter anderem anhand von Jägermeister und Pistazieneis klar, worum es ihr geht.

Sally hat ein Modell entwickelt, das ideal für eine Personenmarke passt. Aber auch für Unternehmen, die mit ihrer Marke eine Persönlichkeit mit einer klaren, wiedererkennbaren Haltung und Identität transportieren wollen.

Ihre Methode basiert auf einer Matrix mit 7×7 “Archetypen”. Jeder Archetyp hat definierte Attribute / Vorzüge, die ihn auszeichnen. Und diese zusammen wiederum münden in einen charakteristischen Claim. Die Archetypen tragen so bildhafte Namen wie “Der Maestro”, “Die Geheimwaffe” oder ganz bescheiden “Das Ass”.

Ein bisschen schubladenhaft wirkt das manchmal. Aber absolut hilfreich, um nicht beliebig zu sein, sondern klare Kante zu zeigen und wiedererkennbar zu sein. Frei nach Sally Hoghsheads Leitspruch: It´s good to be better – but it´s better to be different”.

Businessbuch Rezension Fascinate

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie klipp und klar kommunizieren wollen, welchen besonderen Mehrwert Sie für Ihre Zielgruppen bieten.  Dazu gehört auch die Überprüfung, ob Sie Ihre Zielgruppen ggf. etwas enger fassen sollten – und auf diese dann umso prägnanter wirken können. Meine Erfahrung: Ein sehr gut greifbarer, bildhafter Ansatz, der oft schneller zu konkreten Ergebnissen führt als 3- Tagesworkshops mit großem marketingtheoretischen Überbau.

Lassen Sie sich vom reisserischen Untertitel nicht abschrecken: "100 Geheimnisse der Werbepsychologie, um alles an wirklich jeden zu verkaufen und das GROSSE GELD zu machen" - noch Fragen? Egal, das Buch ist trotzdem wertvoll.

Marketing ist ja kein Selbstzweck: Es geht am Ende des Tages darum zu verkaufen. Was ja nichts Böses ist, wenn man keinen Schund verkauft.

Darum ist dieses Buch gerade für praktisch arbeitende Marketeers in Unternehmen wichtig. Deren Kunden ist ja zunächst – der eigene Vertrieb. Und den interessieren meist weniger Marketingtheorie, Positionierung, Strategie und Co. Sondern konkrete Dinge die den Verkauf unterstützen. Dafür ist dieses Buch eine echte Fundgrube:

  • Wie schreibe ich aufmerksamkeitsstarke Überschriften?
  • Welche Worte funktionieren besonders gut im Verkauf?
  • Was macht besonders gute Werbetexte (Copywriting) aus?
  • Welche psychologischen Trigger unterstützen Glaubwürdigkeit?

Für ein Fachbuch ist es sehr unterhaltsam geschrieben. Und: Eric Whitman kommt immer gut auf den Punkt, fasst wichtige Aspekte perfekt zusammen und somit erhält man in kurzer Zeit viel praktisch anwendbares Wissen. 

Businessbuch Rezension Cashvertising

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Egal in welcher Branche Sie tätig sind und welches Produkt oder welche Dienstleistung Sie vermarkten: Wenn Sie eine universell nutzbare Fundgrube für Anzeigen, Broschüren, Werbetexte, Websites, Blogs & Co. suchen, die Grundmuster erfolgreicher Werbung vermittelt: Hier ist sie. Die in diesem Buch dargestellten Techniken basieren auf der menschlichen Psychologie und funktionieren universell. Fun Fact: Der Autor Eric Whitman wendet seine Methode selbst an. Auf Bildern sieht er gern wie ein Arzt aus und in seiner AdPOWER!(TM)-Clinic lernen Unternehmer, wie sie die Verbraucherpsychologie nutzen können, um die Effektivität ihrer Werbung zu steigern.

Der „1 Page Marketing Plan?“ Das klingt ja ungefähr so seriös wie „Reich in 10 Tagen ohne Arbeit“. Aber da sind wir Deutschen generell etwas sensibler als andere.

Fehlende Planung ist einer der Hauptgründe, warum mehr als 50% der Unternehmen innerhalb von 5 Jahren scheitern. Aber zuviel Planerei bringt auch nichts – gerade im Mittelstand und bei Selbständigen. 

Deshalb hier geht´s nicht um Marketing Tieftauchen, sondern um einen kompakten Überblick in das Marketing und die Marketingplanung – auch und gerade für Einsteiger. Und den liefert der Autor: Kompakt, klar und unterhaltsam.Es gibt nur 3 Kapitel mit jeweils 3 Unterkapiteln. Die einfache Struktur hilft sehr, den Roten Faden beizubehalten. Das Buch gibt es aktuell nur auf englisch, aber es ist sehr leicht zu lesen.

Allan Dibb stellt uns im Verlauf das bekannte 80/20 Pareto Prinzips auf Steroiden vor: Seine 64/4 Regel sagt: 64% des Erfolgs werden durch 4% aller Aktivitäten generiert. Und da schliesst sich der Kreis zum 1 Page Plan: Nur wenn man gnadenlos priorisiert, kann man alles auf Eine Seite herunterkochen.

Gerade für Leute die schnell auf den Punkt kommen wollen: Lesebefehl!

Businessbuch Rezension 1 page Marktingplan

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie Marketingplanung ohne Ballast vornehmen möchten - sei es als Unternehmer, Selbständiger oder interessierter Marketing-Newbie. Sie müssen nicht zuviel Aufwand in diese hineinstecken, aber erhalten trotzdem gute Leitplanken für Ihr Marketing und vermeiden so wilden Aktionismus. Auf weniger als 250 Seiten bietet das Buch einen 360-Grad-Leitfaden dafür, wie Unternehmen das Beste aus ihren begrenzten Marketingressourcen machen. Es geht darum einen Marketingplan zu bauen, der tatsächlich umgesetzt wird. Und hier gilt – das kann ich aus der Praxis nur bestätigen: Kompakt schlägt Perfekt.

 „Content Marketing“ hat sich inzwischen zu einem allseits etablierten Marketingansatz entwickelt. Und somit wird´s auch schnell unübersichtlich. Die Autorinnen zeigen die nötige logische Kette auf, um mit klarer Positionierung und Content Marketing erfolgreich zu sein. Denn heutzutage reicht es nicht mehr „Content Marketing zu machen“: Sondern Sie müssen besser es besser tun als andere. Und ein häufiger Klassiker in der Unternehmensrealität ist immer noch: Man legt einfach los, erstellt eine Infografik zum Download und denkt, damit wäre Content Marketing erledigt.

„Think Content!“ ist hier als deutschsprachiges Standard-Werk für alle hilfreich, die solche Fehler vermeiden wollen. Sinnvollerweise strukturieren die Autorinnen das Buch in die 3 Bereiche: Content-Strategie, Content und Marketing, Content Formate & Produktion. 

Dann werden die einzelnen Phasen Stück für Stück beleuchtet, erklärt und mit Beispielen greifbar gemacht. Auf typische Fehler und wie man sie vermeidet gehen die Autorinnen auch ein. Alle natürlich oft mit Fokus aufs Web, aber gerade im strategischen Teil gelten die Inhalte für alle Kanäle.

Bei so einem "großen" Thema wie Content Marketing ist es schwierig, die Balance zu finden: Nicht zuviel für Einsteiger, und genügend Tiefe für Profis. Ich finde, hier wurde eine gute Mischung gefunden. 

Businessbuch Rezension Think Content

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie über Buzzwords hinaus das Konzept des Content Marketing verstehen und in Ihrem Unternehmen nahhaltig verankern wollen. Das Buch hilft auch, wenn Sie mit Agenturen im Contentbereich zusammenarbeiten und selbst mehr im Thema sein möchten, Je nach Branche, Produkten und Zielgruppen kann Content Marketing mehr oder weniger relevant für Sie sein. Aber hier haben Sie in jedem Fall einen gut strukturierten Ratgeber oder/und ein Nachschlagewerk an der Hand, das hilfreich ist. Ein Vorteil ist, dass hier nicht kurzfristige Trends im Vordergrund stehen, sondern die grundlegendenMechanismen und Erfolgsfaktoren, um systematisch gute, relevante Inhalte zu erschaffen. 

"... 10 Content Markting Techniken um täglich heißen Content zu schmieden und die Konkurrenz zu knechten ..." Der Untertitel liefert nicht nur einen Vorgeschmack darauf, WAS hier geschrieben steht, sondern auch WIE.

Denn Walter Epp, auch bekannt als "Schreibsuchti" schreibt herrlich anders als andere Autoren und Blogger: Bildgewaltig, mit tollen Spannungsbögen und auch gern mal provozierend. Vor allem beherrscht und vermittelt der Autor alle relevanten Aspekte der Content-Erstellung.

Die "Content Schmiede" hat 89 Seiten: Das ist nicht viel, aber Walter Epp bringt hier mehr praktischen Nutzen unter als andere auf 400 Seiten. Es werden 10 Content Marketing Techniken vorgestellt, um Texte zu schreiben die anders und besser sind als andere. Und schon die Kapitelüberschriften deuten an wie es geht - 3 Kostproben:

  • Wie ich Jeff Bezos zu meinem Content-Lieferanten gemacht habe
  • Der Hollywood-Trick, um alte Weisheiten in neuem Glanz erstrahlen zu lassen
  • Wie du deinen Content mit fremden Federn schmückst, ohne ein Dieb zu sein

Neben hohem Unterhaltungswert liefert Walter Epp vor allem ist viel Substanz und know-how: Zur Methodik von Themenfindung, zum Formulieren von Headlines und Copytexten, zum Spielen mit der Psychologie der Lesenden. Man muss und sollte nicht versuchen, den Stil des Autors zu kopieren. Aber sich über die Zusammenhänge klar zu werden und das für sich selbst in eigenem Stil zu transferieren - hier liegt ein großer Nutzen des Buches. Abgerundet wird es durch 51 Vorlagen zu mehr Traffic zum Download - und zack, ist man auf Walter Epps Newsletter Liste gelandet. Was aber super ist, wenn man den "Schreibsuchti-Stil" mag. Ich bin ein echter Fan.

Businessbuch Rezension Zonen Schmiede

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie in Ihrem Business regelmäßig Texte schreiben wollen, die "funktionieren" sollen: Blogger, Newsletter-Autoren, Marketingtext-Schaffende, Autoren - kurz: Content-Erstellende aller Art werden hier fündig. Walter Epps Schreibstil ist nicht für jede/n etwas - aber das ist eher ein Vor- als ein Nachteil, finde ich. Von der Substanz her ist die "Content Schmiede" in jedem Fall sehr wertvoll. 

"Texten können" ist anders als die "Content Schmiede": Beide Autoren haben jeweils ganz andere Stile (jeder auf seine Art prima) und auch die Zielsetzung unterschiedet sich: Hier legt Daniela Rorig ein komplettes Nachschlagewerk vor, das über das reine Schreiben hinaus die wesentlichen Einsatzgebiete des Verwenden von Texten im Marketing erfasst.

In17 Kapiteln werden hier unter anderem behandelt: Motivation des Lesenden, Psychologie des Textens, Textformeln, Storytelling, guter Schreibstil, Schreibtechniken, Headlines oder Teaser, Unternehmensdarstellung, Markenstimme, der Einsatz von Humor, die Struktur von Texten mittels eines Baukasten Systems. Dazu beleuchtet Daniela Rorig die Aspekte spezieller Medien und Formate im Business-Kontext: Werbetexte, Firmenbroschüre, Produkttexte, Webtexte, Blog, Social Media, E-Mail Marketing, Recruiting.

Die Inhalte werden mit Beispielen, Übungen, Do's & Don´ts, Checklisten sowie weiteren Tipps sehr praxisnah vermittelt. Die Themen sind super auf den Punkt gebracht und der Schreibstil ist bei aller Sachlichkeit locker und mit einer guten Prise Humor. Trotz der inhaltlichen Substanz und Tiefe hatte ich Spaß beim Lesen. Den Anspruch kann man auch haben wenn eine Spezialistin über "Texten" schreibt, aber hier wird er voll und ganz eingelöst :-).

Die Autorin setzt sich auch mit dem Thema "Gendern" auseinander. Man muss nicht zum gleichen Schluß kommen wie sie, aber sich bewusst entscheiden und dann konsequent in der Anwendung sein - darum kommt man heute nicht herum. 

Ein klare Empfehlung für alle, die professionell schreiben. Wer verstehen möchte, wie gute Texte entstehen die eine Wirkung entfalten und das auch selbst schaffen will, findet hier viel guten, zeitlosen Stoff.

Businessbuch Rezension Texten können

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie ein "Standardwerk" im positiven Sinne des Wortes zum Thema Texten mit all seinen Facetten suchen, das einen hohen Praxiswert hat. Und wenn Sie "Texten können" nicht nur als Handwerk des guten Schreibens, sondern als Schlüsselfaktor verstehen und einsetzen wollen, um die Qualität und damit die Wirkung geschriebener Botschaften zu erhöhen. Sowohl anfangende wie auch fortgeschrittene Schreiberlinge werden von diesem Buch profitieren.

Ich habe das Buch inzwischen mehreren Marketing- / Contentschaffenden in Unternehmen empfohlen, die es eifrig als Bibel nutzen. Und kenne sogar Firmen, die geben das Buch ihren neuen Marketingmitarbeitenden zur Begrüßung. Das ist nicht nur eine nette Geste, sondern man schafft so ein gemeinsames Verständnis und die Basis für eine konsistentere Qualität der Unternehmenstexte. 

Diesen Klassiker des Selbstmanagements hat Stephen Covey schon 1989 geschrieben. Über 40 Millionen Mal verkauft und laut „TIME Magazin“ eines der einflussreichsten 25 Management Bücher aller Zeiten. Covey geht der Frage nach: Was sind die 7 Gewohnheiten sehr effizienter Menschen - sei es im Privaten oder beruflichen Bereich? Er sagt, es sind diese:

1. Initiativ bzw. proaktiv sein: Hier gehts um das Prinzip Selbstverantwortung: Also Kontrolle über unsere Auseinandersetzung mit der Umwelt. Kurz: raus aus der Opferrolle

2. Mit dem Ziel im Blick anfangen: „Vom Ende her denken“ – Nicht nur in Bezug von Businessaktivitäten, sondern auch und vor allem auf das eigenen Leben: Was wollen wir hinterlassen – und welche WEIchen gilt es dafür zu stellen?

3. Das Wichtigste zuerst: Einfach gesagt, aber schwer umgesetzt: Prioritäten setze, Dringendes von Wichtigem unterscheiden und die eigene Zeit bewusst steuern 

4. Win-win denken: Wie die Kama Logik anderer Wertesystemen sagt auch Covey, dass durch Kooperationen und gegenseitiges Geben und Nehmen ein größerer Nutzen für alle entsteht. Eine "Win-Win" Haltung im Sinne von „Es ist genug für alle da" anstelle von "Win-Lose", das nur Siegen oder Verlieren als Maximen kennt.

5. Erst verstehen, dann verstanden werden: Dieses Prinzip verdeutlicht wich wichtig es ist, dem Gegenüber wertfrei und mitfühlend zuzuhören und  zu verstehen. Also: Perspektivwechsel vor „auf jeden Fall überzeugen wollen“

6. Synergien schaffen: Das positive Zusammenwirken und kreative Kooperationen als grundlegendes Verhaltsprinzip führen dazu, dass das Ganze größer is, als die Summe seiner Teile.

7. Die Säge schärfen: Im übertragenen Sinn: Erkenntnisse sind das eine, die Umsetzung das andere. Und hier gilt es, immer dranzubleiben: mental, pyhsich, spirituell.

Klingt alles selbstverständlich? In Sonntagsreden sicher. Aber wenn es so leicht wäre, würde unsere Welt sicher eine bessere sein. Der Transfer dieser Erkenntisse in das richtige Leben macht den Unterschied. Und hierbei ist das Buch ein wertvoller Kompass, in den ich immer mal wieder reinschaue um dranzubleben. 

Businessbuch Rezension 7 Wege Cover

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Zielerreichung, Selbstmanagement, Verhandlungen, Kommunikation, Beziehungsaufbau, Teamwork - wenn Sie hierzu eine Art Kompass suchen: Dann sind die "7 Wege" eine absolute Empfehlung. Hier habe ich Ihnen die Kompaktausgabe verlinkt, die explizit auch für das Privatleben ausgerichtet ist. Es gibt auch die "große" und inzwischen auch eine extra Version für Jugendliche.  

Mit Beispielen, Checklisten und praktischen Übungen hat mich dieses Buch dazu angeregt, nicht nur zu lesen und zu nicken, sondern auch Elemente davon für mich umzusetzen. Und ich merkte nach der Lektüre auch, wenn andere Menschen ähnlichen Prinzipien folgen. Nicht dass man sich dann immer sofort in den Armen liegt, aber der Austausch wird klarer und man hört besser zu. Eine interessante und schöne Erkenntnis.

Dieses Buch ist in der schnellebigen Zeit der Projektmanagement Trends fast schon ein Oldtimer: Nicolai Andler hat es es 2007 geschrieben. Aber ich schaue in diese “Projektmanagementbibel” gern heute noch hinein, bevor ich für ein Projekt die geeignete Methode wähle. Denn je nach Aufgaben- und Problemtyp gibt es in unterschiedlichen Projektphasen Techniken oder Methoden, die besser passen als andere. Und für Kreatives und Ideenmanagement, Analyse und Infosammlung, Problem- oder Zieldefinition, Strategiefragen und Entscheidungsfindung helfen jeweils andere Formate und Tools am besten.

Das Buch richtet sich an alle, die Projekte aufsetzen oder leiten. Andler präsentiert und erklärt über 100 solcher Werkzeuge und Tools und somit eine umfassende Sammlung. Besonders hilfreich: Eine Matrix, anhand derer man sieht, welche Methode für die jeweilige Projektphase oder -fragestellung besonders geeignet ist – Beispiele, Einfachheit und Aufwand inklusive.

Businessbuch Rezension Projektmanagement Andere

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie ein Projekt von Anfang an mit der geeigneten Methodik aufzusetzen wollen oder ggf. mit einem Methodenwechsel eine neue Dynamik im Projekt erzielen möchten. Es ist für Projektmanager und -mitarbeitende, in der Beratung, für Trainer/Innen und Führungskräfte gleichermassen geeignet. Aufgrund des Alters fehlt die eine oder andere digitale Methodik, aber die Ansätze haben sich im Grundsatz bis heute nicht geändert.

„Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.“ Zu dieser Erkenntnis kam Blaise Pascal schon im 17. Jahrhundert. Wenn wir Entscheidungen aus dem Bauch heraus treffen, scheint das ein Gegensatz  zur rationalen Vernunft zu sein. Aber auch der Bauch hat seine Logik. Prof. Grigerenzer ist einer der großen Experten für die Psychologie von Entscheidungen. Das klingt etwas sperrig, aber der Professor (mittlerweile im Ruhestand) schreibt bildhaft und oft mit einem Augenzwinkern. Das ganze Buch dreht sich um das etwas nebulöse Phänomen der “Intuition”. Und siehe da: Sie wird zu einem wissenschaftlich erklärbaren Teil unseres Geistes.

Es ist interessant zu erfahren, nach welchen einfachen Regeln wir oft entscheiden und wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass wir so oft zu besseren Ergebnissen als mittels komplexer Algorithmen kommen. Und in Zeiten von KI und Co. wird dieser Faktor umso wichtiger, weil es eben nicht nur darum geht, maximale Datenmengen zu scannen. In den Beispielen, die der Autor aufzeigt, werden sich viele Leserinnen und Leser wieder erkennen können. Und es als eine Anregung mitnehmen, Entscheidungsprozesse nicht nur intuitiv, sondern auch bewusst nach den entsprechenden Regeln zu führen. 

Prof. Grigerenzer verfolgt andere Vorstellungen als z.B. Daniel Kahnemann, ebenfalls ein weltbekannter Experte für Heuristiken / bzw darüber, wie Menschen entschieden und urteilen. Dessen Vorstellung, "Verzerrungen" im Entscheidungsverhalten seien Fehler, folgt Gigerenzer nicht. Unabhängig davon, welchen Argumenten man persönlich besser folgen kann/will: Prof. Grigerenzer gebührt der Verdienst, "Bauchentscheidungen" und ihr Entstehen / Wirken besser zu verstehen.

Loslassen, spontan entscheiden und auf den Bauch hören: Die Merkmale und Funktionen der Intuition werden in diesem Buch anschaulich beschrieben. Wie auch die Tatsache, dass wir oft glauben faktenbasiert zu entscheiden, aber uns eigentlich im Nachhinein nur unsere Bauchentscheidungen rationalisieren. Interessant für einen selbst, aber auch als Hintergrund, wenn Sie am spannenden Thema des “Limbic Marketing” interessiert sind.

Businessbuch Rezension Bauchentscheidungen

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie Interesse daran haben genauer zu erfahren, wie Entscheidungen zu Stande kommen können. Und wenn Sie Freude an einer wissenschaftlich fundierten und trotzdem außergewöhnlichen Storytelling-ähnlichen Schreibe haben. Ich habe mich selbst nach der Lektüre nochmal in Situationen zurückversetzt, in denen ich schwierige Entscheidungen treffen musste. Und in der Rückschau komme ich zu dem Schluss: Hätte ich dieses Buch früher gelesen, hätte ich die eine oder andere wichtige Entscheidung anders getroffen.

 „Change-Burnout“ – Diesen Begriff prägt der Veränderungsexperte, Investor, Unternehmer (und Musiker) Dieter Lederer und er hat Recht: Verglichen mit früher ist stetiger Wandel heute nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel. Und ob Merger & Akquisitionen, Reorganisation, "New Work", hybride Arbeit oder krisenbedingte Verwerfungen: Die Fähigkeit zu gelingender Transformation ist heutzutage eine Schlüsselkompetenz.

Aber leider gehen ¾ aller Change-Programme in Unternehmen schief. So verschwinden Ressourcen, Geld, Motivation und manchmal ganze Firmen.

Lederers „Change-Code“ setzt den Fokus bei Veränderungsprozessen nicht wie sonst üblich auf Ratio, Argumenten, Zahlen, Daten, Fakten. 

Sondern auf Emotionen, Bedürfnissen, nachvollziehbar vermittelten Zielen und Vertrauen als Basis dafür, dass sich Menschen für den Wandel begeistern. Denn nur dann werden sie sich bewegen, auf eine neue unternehmerische Richtung einlassen und sie unterstützen. 

Das mag alles selbstverständlich klingen. Ist es in der Realität aber oft nicht. Und ich habe noch kein anderes Buch zu Change Management gelesen, das jenseits von "New Work" Schlagworten mit so viel Substanz und praktischem Nutzwert das Thema behandelt.

Das Buch zeigt Zusammenhänge und Wirkmechanismen klar auf, ist sehr fundiert und schlüssig aufgebaut und mit vielen Beispielen versehen. Und so in der Praxis hilfreich.

Businessbuch Rezension Change Code

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Alle, die gelingende Veränderung gestalten wollen. Ich kenne aus eigenen Erfahrungen die „Täter-„ und „Opfer“-Rolle, habe selbst als Change Manager in Konzernen agiert und wurde von Veränderungswellen nach Akquisitionen erfasst. Und vieles ist damals nicht so gut gelaufen wie es hätte laufen können. Nicht weil man nicht wollte, sondern weil die hier beschriebenen Mechanismen nicht so klar verstanden wurden wie nötig. 

Es wäre ein Traum gewesen, wenn ich damals schon so ein Werk zur Hand gehabt hätte. Auch für Teamcoachings bietet es wertvolle Impulse.

Dr. Peter Kruse war (er starb leider früh im Jahr 2015 ) Psychologe, Netzwerkforscher, Unternehmer, Redner. Er hat nur ein Buch geschrieben was es aber in sich hat: Dieses. 

Das Buch beschäftigt sich mit Veränderungen. Und schon 2004 zeigt der Autor auf, wie sehr es für Menschen, Unternehmen und Gesellschaften darauf ankommt und immer mehr darauf ankommen wird, mit Veränderungen umzugehen bzw. sie aktiv zu gestalten.

2004 war Social Media noch in den Kinderschuhen. Aber Kruse erkannte schon damals die tiefgreifenden Herausforderungen, die durch zunehmende Vernetzung und dem Internet als Katalysator entstehen. 

Zu Beginn werden die Mechanismen erläutert, die man verstehen sollte wenn Menschen mit Veränderungen konfroniert werden. Eine Kernaussage: In Systemen die von Instabilität betroffen sind oder wo diese anstehen, müssen Kommunikation und Führung besondere Aspekte beinhalten im Vergleich zu Organisationen in stabilen Phasen. Klingt zunächst selbstverständlich. Aber hier wird das Buch praktisch wertvoll, weil Kruse konkrete Instrumente vorstellt, um Veränderungen in Organisationen unter Berücksichtigung der menschlichen Psychologie erfolgreich anzugehen und umzusetzen.

Im zweiten Teil gefällt mir die für meinen Geschmack etwas werbliche Darstellung der "nextpractice" Angebote nicht so gut - aber der erste Teil allein ist die Lektüre wert. Trotz des Alters immer noch aktuell und hilfreich – in Zeiten des Wandels umso mehr.

Ich hatte das Glück, Herrn Dr. Kruse live bei einem Vortrag zu erleben. Über die Inhalte hinaus sehr unterhaltsam. Ein Klassiker – und zum Glück auf Youtube noch zu sehen –sind seine "8 Regeln für den Stillstand in Unternehmen

Businessbuch Rezension Peter Kruse

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie nicht nur Veränderungen verantworten und gestalten, sondern auch die psychologischen Aspekte tiefer verstehen wollen, die gelingendes von nicht gelingendem Change Management unterschieden, ist das Buch sehr geeignet. Wenn Sie primär ein Arbeitsbuch mit vielen Vorlagen und Checkliste suchen, sind andere Bücher passender. Aber für mehr Verständnishintergrund zu Grundprinzipien und daraus resultierenden Anregungen im Rahmen von Change-Prozessen und beim Führen von Teams ist der Nutzen für verantwortliche Führungskräfte hoch.

“Wild Duck” – mit diesem Label hat sich Gunter Dueck, Ex Top Manager bei IBM, einen Namen als Autor und Speaker gemacht. Und zwar als ein - im positiven Sinne wie es vor wenigen Jahren noch üblich war - Querdenker im Businessbereich. So nimmt sich Dueck regelmäßig die Beharrungstendenzen in Konzernen sowie auch den Mittelstand vor.

In diesem Buch geht es um Innovationen bzw. um die Schwierigkeiten, damit sich diese in Organisationen durchsetzen können. Der Autor dazu: "Sind Sie auch so jemand, der viele Ideen hat und Lust an der Veränderung? Prost, Mahlzeit, vergessen Sie Konzerne wie Audi und BMW. Großunternehmen stellen vornehmlich Zwanghafte ein, keine Abenteurer, Unternehmer, Querdenker, Erfinder, Forscher und Weltverbesserer"

Das Buch ist von 2013 - und es hat unter dem aktuellen Veränderungsdruck eine umso höhere Relevanz als damals. Denn es geht um das Mindset, mit dem Menschen und damit Organisationen Innovationen, Change und Wandel begreifen.

Zitat Dueck: „Das Neue erobert unter Eustress die Welt, während das Alte unter Distress sein Revier verteidigt“

In vielen anderen seiner Bücher ist Dueck ein brillanter Analytiker und scharfsinniger Kritiker, aber manchmal hat der Zynismus dort mehr Raum als eine Perspektive, wie es denn besser gehen könnten. Das ist hier anders: Was mir an diesem Buch von ihm besonders gut gefällt, sind die konstruktiven Hinweise was man wie tun kann, damit gute Ideen sich durchsetzen und Veränderungen doch gelingen.

Businessbuch Rezension Dueck

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Für alle, die Veränderung gestalten wollen und verstehen wollen warum, das oft so schwierig ist. Und das sind heute wahrscheinlich viel mehr als vor 10 Jahren. "Was brauchen wir? Allgemeines Lust am Neuen" – so Gunter Dueck, der auch ein toller Geschichtenerzähler ist. Er weiss aus der Praxis wovon er spricht: Gerade für uns in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern und Kulturen.Viele persönliche Anekdoten sorgen für jede Menge "Stimmt, das kenne ich" Momente.

Frederic Laloux legte 2015 ein bahnbrechendes Werk vor: "Reinventing Organizations: Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit". Ein sehr interessantes, kluges und inspirierendes Buch über Führungsstile, Veränderung von klassischer Chef-Mitarbeiter Struktur bis hin zum teamorientierten Führen. Das Problem: Es gehört mit 356 eng gesetzten Seiten eher in der Abteilung "Schwere Kost für Fans". In der Weiterbildungsszene ein Renner, aber leider dort nicht so verbreitet, wo es den größten Nutzen hätte: Mittendrin in Unternehmen.

Mit dieser Ausgabe kann sich das ändern: Diese illustrierte Version ist mit 171 Seiten kompakt und mit lebendigen Bildern werden die Kernideen des Ur-Werkes zeitgemäß, frisch, emotional  - kurz: extrem zugänglich - deutlich auf den Punkt gebracht. Das Buch ist in drei Teile gegliedert:
Teil 1: Könnte es heute darum gehen, einen Managementansatz zu erfinden?
Teil 2: Wie arbeiten nun diese Organisationen?
Teil 3: Und … wie kommen wir dorthin?

Im ersten Teil erläutert Laloux, wie sich unsere Gesellschaft und die Unternehmen im Laufe der Jahrhunderte entwickelt haben - und mit Ihnen die Werte der Menschen. Sein resultierender Ansatz für die heutige Zeit ist ein evolutionäres Organisationsmodell. Empowerment und Selbststeuerung sind die - hier mit Substanz gefüllten - Stichworte.

Im zweiten Teil zeigt Laloux, welche wesentlichen Faktoren die neuen evolutionären Organisationen ausmachen: Selbstführung / Suche nach Ganzheit / Evolutionärer Sinn

Das alles bleibt nicht auf der Meta-Ebene, sondern Frederic Laloux zeigt beeindruckende Beispiele echter Unternehmen, die sich hier auf den Weg gemacht haben: Glückliche Mitarbeitende, Kunden und die ganze Gesellschaft drumherum - es klingt fast zu schön um wahr zu sein.

Im dritten Teil geht es deshalb konsequenterweise und die Voraussetzungen für den Aufbau oder die Veränderung solcher moderner Organisationen. Ein detailliertes Kochbuch mit Patentrezepten können Sie hier nicht erwarten - so ein Versprechen wäre auch unseriös. Aber es sind gut gesetzte und hilfreiche Leitplanken für die eigene Reise zur evolutionären Organisation.  

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Ich sehe 3 Motivationen zum Lesen dieses Buches: 1.: Wenn Sie sich dafür interessieren, wie sich die Wertmaßstäbe, Haltungen und Führungsverständnisse der Arbeit über die Jahrzehnte verändert haben  / 2.: Wenn Sie Führungsstil, Positionierung und Wertekommunikation nicht als reine Marketingmaßnahme, sondern als konsistenten Prozess begreifen / 3.: Wenn Sie ganz persönlich eine Reflexion zu diesen Fragen wünschen.

Nicht zuletzt ist dieses Buch für Menschen wertvoll, die ein Unternehmen aufbauen oder sich damit in einer frühen Phase der wachsenden und lernenden Organisation befinden. Laloux schreibt dazu treffend: »Es ist leichter, eine evolutionäre Organisation neu zu gründen als eine bestehende Organisation, die schon eingefahren ist, zu transformieren.« 

Für alle gilt: In Zeiten des Wettbewerbs nicht nur um gute, sondern auch um motivierte Fachkräfte werden diejenigen im Vorteil sein, die sich mit dem in diesem Buch anschaulich und praxisnah verhandelten Fragen auseinandersetzen und ihren eigenen Weg dazu gehen.

Der Titel und auch der Untertitel „.Spekulation. Kritik. Innovation. Mit Design Futuring Zukunftsszenarien strategisch erkunden, entwerfen und verhandeln“ kommen etwas sperrig daher. Damit kommen die Autoren 100%ig nicht in die Bestsellercharts – wollen sie wohl auch nicht.

Umso mehr beeindrucken die Substanz und der wirklich neue Ansatz des „Design Futuring“. Design wird hier in einem viel umfassenderen Sinn definiert als Layout, Farben und Formen: Es geht um das Gestalten von Interaktionen, Ideen, Vorstellungen  - eben von Zukunftsentwürfen. Und zwar mit einem länger in Zukunft schauenden Zeithorizont als das ähnlich klingende Design Thinking, 

Je nachdem wo das besondere Interesse liegt, kann man unterschiedliche Lesepfade wählen: a) Design Futuring als Prozess verstehen: Exploration, Zukunftsbilder, Strategie oder b) über Methoden Toolbox, Inspiration durch Projekte, Bauplan für Workshops.

Ich finde den zweiten Weg konkreter und weniger abstrakt. Besonders praxisnah und praktisch gut einsetzbar: Die Kapitel Strategie, Projekte und Workshops. Hier stehen viele hilfreiche Aspekte wie "die richtige Flughöhe finden", "Kompromisse gestalten", Vom Ziel aus rückwärtws denken", "Workshop Konzeption", "Fast Track Workshops" und andere Ansätze. Gerade für Innovationen, Projekte oder Workshops bei denen es um zukünftige strategische Entwicklungen in Unternehmen geht, helfen diese Methoden dabei, dass man sich nicht von Anfang an zu sehr an Bekanntem orientiert.  

Das Kapitel "Projekte" inspiriert dazu, sich selbst die richtigen Fragen zu stellen, die zu neuen Wegen und Lösungen führen können: Für das eigene Unterhemen, die eigene Entwicklung, den eigenen Markt. Konkrete Beispiele laden hier zum Transfer in die eigene Welt ein. 

"Zukünfte gestalten" ist keine leichte Kost, aber ein tolles Buch für Menschen die aktiv Wandel, Veränderungen und Transformationen begleiten und angehen wollen.

Businessbuch Rezension Zukünfte gestalten

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Wenn Sie in einem Prozess sind (besser: oder ihn starten wollen), wo es um Neues geht - und zwar nicht die laufende Verbesserung, sondern darum sich oder das Unternehmen über länger angelegte Zeiträume neu zu erfinden. Wenn es um Perspektiven, Märkte, Strategien und Angebote für morgen und übermorgen geht. Und wenn Sie "Design" als ganzheitliche Gestaltung begreifen, um den Lauf der Dinge in eine sinnvolle Richtung mit zu beeinflussen. Auch im Rahmen von Co-Creation Initiativen liefert das Buch wertvolle Impulse.

Viele der klugen Gedanken dieses Buches sind für vorausschauend agierende Unternehmen und Organisationen wichtig. Denn die sollen und wollen ja "Zukünfte gestalten" - nicht in der Theorie, sondern der Realität. Vielleicht ist der Weg der Verbreitung über beratende Strategiebegleiter am einfachsten, weil hier die Brücken geschlagen werden: So konnte mit (im besten Sinne) eher bodenständigem Betrieben einige Vorgehensweisen aus diesem Buch erfolgreich anwenden. Als ich danach dem Chef das Buch kurz skizzierte, sagte er: "So was hätte ich im Leben nicht gelesen. Aber wie Sie mit uns gearbeitet haben, war super."

"Haltung": Es geht um Werte, Grundüberzeugungen, Denk- und Handlungsdispositionen. Diese werden in turbulenten Zeiten tiefgreifender Veränderungen als Orientierung immer wichtiger, Auch deshalb kommt dieses Buch als Transformationsbegleitung zur rechten Zeit.

Martin Permantier charakterisiert in seinem Modell der Haltungen 6 Entwicklungsstufen: Selbstorientiert-impulsiv, gemeinschaftsbestimmt-konformistisch, rationalistisch-funktional, eigenbestimmt-souverän, relativierend-individualistisch und systemisch-autonom. Modelle sind ja immer so eine Sache, aber diese Typologien helfen, das für manche etwas sperrige Thema greifbarer zu machen und gedanklich anzudocken. Spontanreaktionen á la: „Stimmt, so agieren wir“ „hier erkenne ich mich wieder“ inbegriffen.

"Ich - Wir - Alle": Das ist der Dreiklang, mit die Brücke zwischen Selbst-, Team- und Organisationsentwicklung geschlagen und diese Ebenen in eine logische Kette gebracht werden. Viele Illustrationen, sehr gut passende Zitate und Beispiele tragen dazu bei, das Verstehen und Gelingen moderner Transformations- und Zukunftsarbeit zu unterstützen.

Martin Permantier verschafft neue Blickwinkel, die unsere eigenen Erfahrungen und Entwicklungen in einen größeren Zusammenhang stellen und so neue Verständnisebenen erschließen. Diese erweiterte Perspektive hilft, Probleme auf einer anderen Ebene lösen zu können als der, auf der sie entstanden sind. Oder gemäß Viktor Frankl zu erkennen: "Wenn wir eine Situation nicht ändern können, müssen wir uns selbst ändern." Das Lesen dieses Buches ist ein toller Impuls, um mit steigender Unsicherheit und Komplexität umzugehen - nämlich mit einen Kompetenzzuwachs durch erweiterte Denk- und Handlungsrahmen.

Dies ist nicht das erste Buch von Martin Permantier. Er hat mittlerweile ein "Haltungs-Universum" mit Seminaren, Kursen, Podcast und Co. aufgebaut und bringt eine in diesem Themenbereich seltene und deshalb wertvolle Kombination mit: Von den Tiefen der Entwicklungspsychologie bis zum konkreten, realen Unternehmertum. Er führt selbst eine erfolgreiche Agentur. Und man merkt, dass er weiss wie es "drinnen" aussieht.

Wann / Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Entweder Sie interessieren sich grundsätzlich für das Themenfeld "wertebasierte Organisationsentwicklung, Führungsstile und Zusammenarbeit". Wer "Reinventing Organisation" von Frederic Laloux (s.o.) mag, wird auch "Haltung erweitern" gern lesen.

Oder/und - und das ist meiner Meinung nach die besonders relevante Gruppe außerhalb des erstgenannten "Spezialisten-Zirkel": Menschen die (Eigen)-Verantwortung tragen und besser verstehen wollen wie Transformationen gelingen können. Die einen Beitrag leisten wollen, dass Menschen sinnerfüllt und selbstorganisiert zusammen arbeiten. Und die ihre Führungsarbeit, die Teamorganisation und Unternehmenskultur auf Basis einer gut reflektierten, klar vermittelter und gelebter Haltung aufbauen und weiter entwickeln wollen.

Eine große Stärke des Buches ist das Verbinden von inhaltlicher Tiefe und dem Praxisnutzen als hilfreicher Leitfaden mit konkreten Impulsen und Umsetzunghilfen. Auch die ansprechende Gestaltung trägt dazu bei, dass man es immer wieder gern in die Hand nimmt.

Aus über 30 Jahren Praxis und Erfahrungen in kleinen und großen Organisationen teile ich hier 15 kurze und sofort anwendbare Erfolgsrezepte, mit denen Sie viel Zeit, Geld und Nerven sparen können. So vermeiden Sie typische Probleme und häufige Fallgruben im Business. Zu den Themen Strategie/Führung, Marketing/Online und Projekten/Prozessen.

Sie wollen keine neuen Bücher mehr verpassen, die Sie weiterbringen und reicher machen?

Sie wollen keine neuen Bücher mehr verpassen, die Sie weiterbringen und reicher machen?

Und Sie möchten diese Perlen nicht selber suchen, sondern einfach finden? Abonnieren Sie mein Insider Magazin “360 Grad”: Mit aktuellen, handverlesenen Buchempfehlungen und frischen Zutaten aus der Praxisküche für Beruf und Business.

>