Marketing, Online & Co.: Glossar / Definitionen / Fachbegriffe 

Von A/B Test bis Zählpixel: Fachbegriffe verständlich erklärt

Das Fachlexikon mit den Schwerpunkten: Online und Digital Marketing, Employer Branding und New Work, Marketingstrategie und -projektmanagement

Begegnen Ihnen auch immer wieder Begriffe, die Sie noch nie gehört haben oder nicht ganz sicher sind, was sich dahinter verbirgt? Oder Sie verstehen einen Begriff anders als Ihr Gegenüber? Natürlich können Sie jedesmal Google anwerfen, aber damit Sie diese Infos an einer Stelle (und ohne Werbung) finden, finden Sie hier ein Glossar mit Begriffserklärungen, so wie sie für den Businesskontext z.B. in diesen Fällen relevant sind:

  • In einem Fachartikel taucht ein Begriff auf, der dort nicht erklärt wird, für das Verständnis aber wichtig ist
  • Ihre Agentur oder andere Vertragspartner verwenden Begriffe, die beidseitig gleich verstanden sein sollten
  • In Vertragstexten werden Spezifikationen oder Leistungen mit für Sie unklaren Fachbegriffen beschrieben


Diese Einträge erweitere und aktualisiere ich kontinuierlich. Am besten speichern Sie sich für diese Seite ein Lesezeichen, dann haben Sie alle Begriffe mit einem Klick parat und sparen sich Suchorgien.

Klicken auf den Buchstaben oder geben Sie Ihren Suchbegriff direkt ein:

# A B C D E F G H K L M N O P Q R S U V W X Z
Es gibt 5 Namen in diesem Verzeichnis, die mit dem Buchstaben O beginnen.
O

Omnichannel Marketing
Omnichannel beschreibt eine Marketingstrategie, bei der verschiedene Kanäle miteinander verknüpft werden, um eine nahtlose und integrierte Kundenerfahrung zu bieten. Beispiel: Ein Unternehmen bietet die Möglichkeit, Produkte über verschiedene Kanäle wie Website, App, soziale Medien oder stationäre Geschäfte zu kaufen.

Opt-In
Opt-In ist die Einwilligung eines Nutzers, dass er zum Beispiel E-Mails, Newsletter oder andere Marketingmaterialien von einem Unternehmen erhalten möchte. Im Rahmen der DSGVO wird heute zumeist ein sogenanntes Double Opt In Verfahren vorgeschrieben, um eine verbesserten Datenschutz sicherzustellen.

Organic Reach / organische Reichweite
Der organische Reichweitenbereich von digitalen Inhalten beschreibt die Anzahl der Nutzer, die durch unbezahlte und natürliche Kanäle, wie z.B. Google Suche oder Social-Media-Beiträge, erreicht werden. Die organische Reichweite hängt von vielen Faktoren ab, insbesondere der Passung von Suchintention und Inhalt, der Seitenautorität und dem Google Qualitätsfaktor.

Beispiel: Eine Facebook-Seite erreicht durch einen organischen Beitrag, der von Nutzern geteilt wurde, eine große Anzahl von Menschen, ohne dass es eines zusätzlichen Werbebudgets bedarf.

Out-of-Home Advertising
Out-of-Home Advertising umfasst alle Werbeformen, die außerhalb von Wohnungen und Häusern stattfinden, wie z.B. Plakatwerbung, Werbung auf Bussen oder Bahnen oder digitale Außenwerbung.

Owned Media
Owned Media bezeichnet die Kanäle, die einem Unternehmen selbst gehören, wie z.B. die eigene Website oder die eigene E-Mail Liste. Social-Media-Kanäle dagegen sind vom Grundmodell nicht in der Hand des Contenterstnllenden, sondern des Plattformbetreibers (z.B. Instagram, YouTube, Facebook, TikTok).
>